Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Graue Tonne bekommt einen Chip

19.02.2015

Graue Tonne bekommt einen Chip

Die Restmülltonnen im Landkreis werden mit einem Speicherchip ausgestattet.
Bild: Landratsamt

Nachrüstung läuft bisher reibungslos

Die angekündigte Nachrüstung der Restmüllgefäße mit den Transponderchips, die die Gebührenmarken ersetzen, ist gut angelaufen. Nach Angaben des Landratsamts werden in dieser Woche noch die restlichen Tonnen im Landkreisnorden ausgestattet, ab kommender Woche ist der südliche Landkreis dran.

Täglich sind circa 1500 Restmüllgefäße betroffen

Wie das ausführende Unternehmen mitteilt, läuft die Nachrüstung bisher reibungslos, täglich werden circa 1500 Restmüllgefäße mit dem elektronisch lesbaren Chip ausgerüstet. Die Haushalte werden zuvor in einem Schreiben über den Termin informiert und erhalten einen Aufkleber, der an der Tonne zur Zuordnung des Gefäßes angebracht werden soll.

beantwortet das Landratsamt Aichach-Friedberg unter der Telefonnummer 08251/92495.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren