1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Großeinsatz für die Feuerwehren

Alarm

19.06.2019

Großeinsatz für die Feuerwehren

Ein Schaden in Höhe von einer Million Euro entstand bei einem Brand bei der Firma Bayern-Fass im Aichacher Gewerbegebiet.
Bild: Christian Lichtenstern

Bei Bayern-Fass in Aichach bricht Feuer aus. Dort werden auch Gefahrenstoffe verarbeitet. Der Schaden geht in die Millionen

Im Ecknacher Gewerbegebiet ist am Montagabend ein Feuer im Keller der Reinigungsfirma für Industriefässer ausgebrochen. Für die Anwohner bestand keine Gefahr. Ein Brand im Keller des Unternehmens Bayern-Fass im Aichacher Stadtteil Ecknach hat am Montagabend gegen 20 Uhr einen Großeinsatz für Feuerwehren aus dem ganzen Landkreis ausgelöst. Das Feuer war schnell unter Kontrolle, Menschen kamen nicht zu Schaden und es sei keine Chemie ausgetreten, sagte der Aichacher Kommandant Christoph Fischer.

Einsatzleiter Fischer und auch Kreisbrandmeister Sven Anneser betonten, dass die Bevölkerung durch das Feuer nicht in Gefahr gewesen sei. Weil ein Feuer in einem Betrieb ausbrach, der Gefahrenstoffe verarbeitet, wurden auch die Feuerwehren Friedberg, Mering, Sulzbach und Griesbeckerzell, die für solche Einsätze ausgerüstet sind, gerufen. Insgesamt waren rund 150 Feuerwehrleute und Einsatzkräfte vor Ort.

Sie konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Allerdings gestaltete sich die Entrauchung der verqualmten Fabrikationsräume aufgrund der Größe schwierig. Aus diesem Grund forderte die Einsatzleitung ein spezielles Belüftungsgerät der Berufsfeuerwehr München an, wodurch schließlich der Rauch abgezogen werden konnte. Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Augsburg ergaben, dass ein technischer Defekt an einem Schaltkasten brandursächlich war. Der Sachschaden an der betroffenen Produktionsmaschine sowie am Gebäude wird derzeit auf etwa eine Million Euro geschätzt. (FA)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren