Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Gute Bilanz für den TTC Friedberg

18.03.2009

Gute Bilanz für den TTC Friedberg

Sechs Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen, das ist die erfreuliche Bilanz einer Woche, bei der alle TTC-Mannschaften im Einsatz waren. Hervorzuheben ist dabei der Auswärtserfolg des ersten Herren-Teams, das mit zweifachem Ersatz in Unterknöringen gewann. Aber auch die Damen trumpften erneut auf und besiegten Riedlingen.

Bis zum 3:3-Zwischenstand sah es bei den Damen noch nach einem engen Endergebnis aus, bis dann nacheinander Christine Scheuringer, Katja Weimer, Gabi Hoksch und Monika Schiebel eine Serie von vier Siegen starteten und auf 7:3 stellten. Zwar hatte Gabi Hoksch noch einmal das Nachsehen, doch Christine Scheuringer machte mit ihrem dritten Einzelsieg den Sack zu und bescherte dem TTC Friedberg noch einen relativ klaren Erfolg.

Dieser war bei der ersten Herrenmannschaft beim Gastspiel in Unterknöringen von vorneherein nicht zu erwarten, da sie mit Olaf Nilson und Günter Schnepp zwei wichtige Stammkräfte ersetzen musste. Für sie kamen Holger Prendke und Henrique Atzkern von der "Zweiten" zum Einsatz und sie machten ihre Sache sehr gut. Vor allem zu Beginn überraschten sie und konnten mit ihren Partnern Klaus Scheller und Maximilian Lindner die Doppel gewinnen. Da auch das Standarddoppel B. Lindner/Gruber erwartungsgemäß punktete, führte der TTC mit 3:0. Von diesem tollen Auftakt zehrte das TTC-Team lange, auch wenn die Gastgeber immer wieder nachlegten. Erst als die Friedberger nach jeweils zwei Siegen von Bernhard und Maximilian Lindner und einem Erfolg von Holger Prendke bereits 8:4 führten, setzte sich Unterknöringen noch einmal kräftig zur Wehr. Frank Gruber, Holger Prendke und Henrique Atzken verloren knapp, doch der 3:1-Erfolg von Bernhard Lindner und Frank Gruber im Abschlussdoppel sicherten dem TTC Friedberg den knappen 9:7-Sieg.

Schwerer als erwartet hatte die zweite Mannschaft des TTC Friedberg gegen SV Ried II zu kämpfen, ehe das hauchdünne 9:7 unter Dach und Fach war. Auch der TTC II musste mit zweifachem Ersatz antreten und war am Ende heilfroh, die zwei Punkte eingefahren zu haben. Ried führte sogar 7:6, ehe die Ersatzleute Roman Scheller und Roland Kraus Friedberg wieder in Führung brachten. Im letzten Match hatten dann Rainer Hoksch und Holger Prendke mit einem Viersatz-Sieg die Nase vorn. Klarer setzte sich der TTC Friedberg III mit 9:4 beim Post SV Telekom VI durch. Das Team um Mannschaftsführer Uwe Schaarschmidt ist weiterhin ungeschlagen und will versuchen, dies bis zum Ende der Saison zu bleiben. Der Aufstieg in die 2. Kreisliga ist bereits gesichert. Gleich zwei Spiele innerhalb drei Tagen hatte die vierte Vertretung des TTC zu bestehen. War gegen die Spitzenmannschaft TSV Haunstetten III beim 4:9 nichts zu holen, so konnte sie aus Anhausen beim 8:8 wenigstens einen Punkt holen. Die "Fünfte" stand beim 3:9 gegen den Spitzenreiter TT Augsburg SG II auf verlorenem Posten, während die beiden Jugendteams klare Siege erzielten. TTC-Jugend I - TSG Hochzoll II 8:2 und TSV Bobingen IV - TTC- Jugend II 3:8. (goge)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren