Newsticker
Vizekanzler Scholz rechnet mit Lockdown-Verlängerung um zwei Wochen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Gymnasiasten komponieren Lieder zu Friedberger Gründervätern

Friedberg

19.10.2020

Gymnasiasten komponieren Lieder zu Friedberger Gründervätern

Stefan Immler, Musiklehrer am Friedberger Gymnasium, ließ seine Schüler Lieder über Friedberger Gründerväter komponieren.
Bild: Manfred Zeiselmair

Plus Einen Songwriterabend in Ottmaring sagten die Schüler des Friedberger Gymnasiums coronabedingt ab. Was sie mit Lehrer Stefan Immler nun planen.

Alles war vorbereitet, die Lieder geschrieben, die Musik einstudiert - und dann machte das Coronavirus den Schülerinnen und Schülern des Friedberger Gymnasiums mal wieder einen Strich durch die Rechnung. Denn am Donnerstagabend wollten sie eigentlich ihre selbst getexteten und komponierten Lieder im Ottmaringer Begegnungszentrum vor Zuschauern vortragen.

Dieser Termin ist nun aber geplatzt. Die ganze Arbeit ist trotzdem nicht umsonst: In den kommenden Wochen wollen die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars im Fach Musik ihre Stücke per Video, das auf der Schul-Homepage publiziert wird, an die Öffentlichkeit bringen - wann genau das sein soll, stehe noch nicht fest, sagt Seminarleiter Stefan Immler.

Friedberger Gymnasiasten wollen Lieder online präsentieren

Auf diesen Moment haben alle Beteiligten schon eine Weile gespannt gewartet, denn dann können sie ihre Werke präsentieren, an denen sie so lange gesessen haben. Im Rahmen des Seminars sollten die Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit dem W-Seminar Geschichte wissenschaftliche Erkenntnisse über Friedberger Städtegründer in Liedertexte umdichten - so war zumindest vor dem Lockdown der Plan.

Die Kontaktbeschränkungen haben diesen jedoch über den Haufen geworfen. Nun mussten die Schülerinnen und Schüler ihre Informationen selbst zusammentragen. Hilfreich dürfte dabei gewesen sein, dass zwei der insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler beide Seminare belegten.

Friedberger Gymnasiasten weisen ein breites Musikspektrum auf

Insgesamt kommen die komponierten Lieder aus einem breiten Genrespektrum, erklärt Musiklehrer Immler. Von Klassik über Jazz bis zum Pop sei alles dabei, im vergangenen Schuljahr habe ein Schüler sogar eine Metalversion vorgelegt. "Ich bin sehr angetan, wie die Jugendlichen unter diesen schwierigen Umständen gearbeitet haben", sagt Immler. Noten habe er aber noch keine verteilt. "Die kommen erst um Weihnachten herum."

Thema der Lieder sind städtische Gründerväter, zum Beispiel aus Friedberg, Aichach, München und Landshut. Ein Song dreht sich um den Friedberger Nachtwächter. Die Idee, dieses Thema zu verwenden, kam Immler in Anbetracht der Landesausstellung, die bis Ende November in Aichach und Friedberg stattfindet.

Seminarleiter Stefan Immler: Friedberger Gymnasiasten haben Talent

Wohin es seine Schülerinnen und Schüler in der Zeit nach dem Abitur verschlägt, weiß Seminarleiter Immler derweil noch nicht, eines stehe jedoch fest: "Die meisten von ihnen haben großes musikalisches Talent. Der einen oder anderen würde ich auch das anspruchsvolle Musikstudium zutrauen."

Dennoch rät Immler, der selbst begeisterter Komponist ist und unter anderem für das Friedberger Kammerorcherster das Friedberger Weihnachtslied und das Friedberger Schlosslied komponiert hat, sich dabei nicht zu früh zu spezialisieren, um anschließend ein breiteres Spektrum abdecken zu können.

Das könnte Sie auch interessieren:


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren