1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Haindling kommt nach Mering

Mering

06.06.2018

Haindling kommt nach Mering

Copy%20of%20067.tif
2 Bilder
Ein Open Air mit Haindling steigt Ende Juli am Meringer Badanger. (

Acky Resch holt die bayerische Kultband auf die Bühne am Badanger und hat schon über 2000 Tickets verkauft. Die Friedberger Allgemeine verlost fünfmal zwei Karten für das Konzert am 20. Juli

Acky Resch hat noch kein Lampenfieber. Er glaubt auch nicht, dass sein Puls in sechs Wochen wesentlich schneller schlagen wird, wenn er als Veranstalter den bayerischen Musiker Hans-Jürgen Buchner und seine Band Haindling am Freitag, 20. Juli, nach Mering auf die Bühne holt. Dabei ist es für den Inhaber des gleichnamigen Party- und Veranstaltungsservice schon eine Premiere ein so großes Konzert am Badanger auf die Beine zu stellen.

Dass Resch so schnell nichts aus der Ruhe bringen kann, hat er mehrfach bewiesen. Egal, ob beim Meringer Volksfest, dort betreibt er die Bar im Festzelt, oder beim großen Faschingstreiben nach dem Umzug in diesem Jahr – Acky Resch und seine Crew behalten die Nerven. Auch ist Resch für seinen Ideenreichtum bekannt. Als am Badanger erstmals im Winter die Eisfläche geflutet wurde, stellte er sich kurzerhand mit einem Bewirtungswagen dorthin und schenkte Jägertee und Glühwein aus. Auch für den Meringer Christkindlmarkt am Marktplatz zeichnet mittlerweile er verantwortlich.

Was im Winter geht, das läuft im Sommer erst recht, dachte sich Resch und so kam ihm die Idee, einen Biergarten am Badanger einzurichten. Dort kann man nicht nur Biertrinken und eine Brotzeit essen, wer will, darf ganz nach bayerischer Tradition seine Speisen selbst mitbringen. Dazu gibt es an bestimmten Tagen Livemusik. Auch dieses Jahr startet die beliebte Freizeiteinrichtung wieder ab 23. Juli.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Beim ersten Biergarten dachte ich mir, andere fahren in den Urlaub, ich mach stattdessen in meiner freien Zeit, in der ich nicht bei Volksfesten arbeit, einen Biergarten“, erzählt Resch über seine Idee. Und das Konzept ging auf, viele Meringer warten schon darauf, dass es endlich los geht. „Ich kann nicht früher starten, weil mein Team und ich bereits anderweitig im Einsatz sind“, erklärt Resch, warum er derzeit das gute Wetter nicht für den Biergartenbetrieb am Badanger nutzt.

Schon Mitte Juli beginnen die Aufbauarbeiten für den Biergarten und das Open Air mit Haindling. „Am 19. Juli kommt die Bühne, die dann bereits am nächsten Tag fix und fertig stehen muss“, erklärt Resch. Anfangs war eine kleiner Bühne geplant, da sich aber schon nach wenigen Tagen zeigte, dass der Vorverkauf für das Haindling-Konzert so gut anläuft, schwenkte Resch und das Management von Haindling um. „Jetzt ist es eine größere Bühne und geplant sind auch Monitore, die für die Besucher, die in den hinteren Reihen sitzen, eine bessere Sicht ermöglichen“, sagt Resch.

Parkplätze für Konzert in Mering

Über 2000 Karten sind schon verkauft, noch 500 Restkarten sind erhältlich. „Mehr geht nicht, denn dann wird es schwierig mit dem Sicherheits- und Verkehrskonzept“, erläutert Resch. Er bittet schon jetzt, dass die Konzertbesucher möglichst mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf das Festivalgelände am Badanger in der Josef-Scherer Straße kommen. „Der Bahnhaltepunkt St. Afra und auch der Bahnhof selbst sind nicht weit weg und Bushaltestationen sind ebenfalls vorhanden“, schildert er. Für diejenigen, die doch mit dem Auto anreisen wollen, gibt es kostenpflichtige Parkplätze an der Friedenaustraße und vor der Josef-Scherer-Straße. „Die Parkeinnahmen fließen vollständig an die Jugend der freiwilligen Feuerwehr Mering, die auch die Einweisung übernehmen wird“, erklärt Resch.

Feuerprobe für Mering

Ein wesentlicher Teil der Organisation ist auch das Sicherheitskonzept. „Nicht nur die Feuerwehr, auch Polizei, Rotes Kreuz und Sicherheitsdienst sind im Einsatz an diesem Tag“, so der Veranstalter. Resch weiß, dass viele nun auf ihn blicken, wie gut das Konzert dort funktioniert, denn bis auf das Benefizkonzert mit Hans Söllner, das von Paarkult organisiert wurde, fand dort keine vergleichbar große Veranstaltung auf dem Freizeitgelände am Badanger statt. „Ich hoffe sehr, dass wir diese Feuerprobe bestehen“, sagt Resch. Er selbst übernimmt nicht nur die Organisation des Open-Air-Konzerts, sondern ist auch für die Bewirtung zuständig. Zum Festival selbst dürfen die Besucher keine Getränke und Speisen mitbringen. Der Veranstalter weist darauf hin, dass die Besucher keine großen Taschen zum Konzert mitbringen dürfen und es am Eingang Sicherheitskontrollen geben wird. Einlass wird bereits um 18.30 Uhr sein, das Konzert beginnt um 20 Uhr. Eine Vorband wird es nicht geben. Resch empfiehlt, frühzeitig vor Ort zu sein, weil die Sitzplatzkarten nicht nummeriert sind. Karten sind an allen bekannten Vorverkaufstellen, bei der Gemeinde Mering und bei Acky Resch, Telefonnummer 0178/6102148 oder im Internet unter www.az-ticketservice.de erhältlich.

Verlosung Für das große Konzert von Haindling in Mering verlost die Friedberger Allgemeine gemeinsam mit dem Party- und Veranstaltungsservice Acky Resch fünfmal zwei Karten. Mitmachen kann jeder, der bis Sonntag, 10. Juni, 20 Uhr eine Email an redaktion@friedberger-allgemeine.de, Stichwort Haindling schickt. Bitte Adresse und Telefonnummer angeben. Die Gewinner werden gezogen und am Montag per E-Mail verständigt. Die Karten können dann in der Redaktion in Friedberg abgeholt werden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%202018-04-21%20(20)Mering.tif
Gemeinderat in Mering

Neuer Anlauf fürs Baugebiet Kapellenberg

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen