Newsticker

Markus Söder moniert: Die Corona-Pandemie werde schöngeredet
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Harte Kämpfe um den Marktmeistertitel

Wettkampf

19.05.2015

Harte Kämpfe um den Marktmeistertitel

Tischkegler messen sich in Mering. Hobbymannschaften sind in der Überzahl

Über 100 Tischkegler trafen sich am Wochenende in der Meringer Mehrzweckhalle, um im spannenden Wettkampf um den Siegerpokal des Marktmeisters zu kämpfen. Am Freitagnachmittag waren die ersten Durchgänge der Hobby- und Gästekegler angesetzt. Mit fast 100 Keglern ist dieser Personenkreis mittlerweile deutlich in der Überzahl gegenüber den Profis, die mit 33 Aktiven an den Meisterschaften teilnahmen.

Siegfried Wunderle, ehemals Zittergras, hat das Tischkegeln noch nicht verlernt. Er ist immer noch für eine Überraschung gut. Dies bestätigte er mit einem hervorragenden Ergebnis von 512 Holz. Bis weit in den Samstag hinein führte er die Bestenliste an. Erst als die Profis von den Bayernkeglern an die Bahnen traten, wurde sein Ergebnis überschoben. Wem anders als Altmeister Xaver Zitzelsberger sollte dies gelingen. Mit am Ende sehr guten 530 Holz auf drei Bahnen sicherte er sich nun schon zum sechsten Mal in der Geschichte dieser Wettkämpfe den Marktmeistertitel. Den zweiten Platz auf dem Treppchen holte sich eine Dame, die zurzeit beste Frau der Bayernkegler, Edith Stutzkowski. Sie konnte sich nun schon zum siebten Male in die Siegerliste der Damen eintragen. Bei ihr standen letztlich 526 Holz zu Buche. Der dritte Rang ging an Alt Merings Herren. Friedl Lindenthal überraschte alle mit 516 Holz.

Auch neun Jugendliche versuchten ihr Glück. Am Ende holte sich Marcel Christian von den Wanderfreunden den Pokal des Siegers vor Stefanie Lachmayr und Nicole Metken. Hart umkämpft wie immer bis zum letzten Schub war auch dieses Jahr wieder der Wanderpokal der Marktgemeinde. Am Ende ging er recht deutlich an das Team des Jahres, die Bayernkegler, nun schon zum dritten Mal hintereinander. Rangliste Mannschaft: 1. Platz Bayernkegler 4037 Holz; 2. Platz Wanderfreunde 3897 Holz; 3. Platz Alt Mering 3885 Holz

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein Höhepunkt dieses Turniers ist immer wieder der Wettstreit der Hobbymannschaften. 21 Teams zu je vier Keglerinnen und Kegler stritten um die drei Siegerpokale. Heuer gab es erstmals einen Wettstreit unter Merings Politikern bzw. Gemeinderäten. Letztlich setzte sich die SPD mit 1622 Holz knapp gegen die CSU mit 1604 Holz durch. Sieger dieses Vergleichs war am Ende der Zitzelsberger-Clan mit 1887 Holz vor den Veteranen mit 1816 Holz und der ersten Mannschaft der der KK-Schützen. Nach insgesamt 55051 geschobenen Holz klang die Veranstaltung am Samstagabend nach der Siegerehrung durch Alt-Gemeinderat Stefan Sumperl im gemütlichen Beisammensein und gutem Essen aus. Beim letzten Rundwettkampftag wurden folgende Ergebnisse erzielt: Wanderfreunde I gewann gegen Wanderfreunde II mit 842:804 Holz und Alt Mering I unterlag den Bayernkeglern mit 819:828 Holz.

Somit ist die Vorrunde 2015 abgeschlossen. Platz eins in der Tabelle belegen zurzeit punktgleich der Titelverteidiger, die Bayernkegler und die erste Mannschaft der Wanderfreunde. Weiter geht’s in diesem Wettbewerb am Freitag, 18. September.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren