Newsticker

Seehofer will Grenzkontrollen zu anderen EU-Staaten Mitte Juni aufheben
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Haus der Musik: Noch ein Plan ohne Aussicht auf Realisierung

Haus der Musik: Noch ein Plan ohne Aussicht auf Realisierung

Haus der Musik: Noch ein Plan ohne Aussicht auf Realisierung
Kommentar Von Thomas Goßner
19.02.2020

Warum Zweifel an der Verwirklichung dieses Projekts in Friedberg angebracht sind.

Klingt das nicht gut? Ein „Friedberger Haus der Musik“ bringt die Stadtverwaltung als Nachfolgeeinrichtung des Musikpavillons am Volksfestplatz ins Gespräch, der inzwischen zu klein und in die Jahre gekommen ist. Allerdings braucht man kein Schwarzmaler zu sein, um die Aussicht auf Verwirklichung solch hochtrabender Ideen als eher gering einzuschätzen.

Veranstaltungsräume im NKD-Gebäude an der Ludwigstraße, der Kulturpark Ost, die Umgestaltung des Salzkarrnerturms als touristisches Highlight, der Bauhof am Lueginsland, die Entwicklung von Neubaugebieten in Friedberg-Süd, eine zentrale Wärmeversorgung für die Innenstadt, ein Parkdeck und Fahrradständer am Bahnhof – so viele Pläne wurden in den zurückliegenden sechs Jahren in Friedberg diskutiert, ohne dass etwas davon in die Tat umgesetzt worden wäre.

Friedbergs musikalischer Nachwuchs hätte es verdient

Gut möglich, dass auch dem „Haus der Musik“ ein ähnliches Schicksal beschieden sein wird. Zwar hätte der weit über die Stadtgrenzen hinaus respektierte musikalische Nachwuchs eine solche Förderung durchaus verdient. Die Erfahrung nährt jedoch die Zweifel an der Verwirklichung des Projekts.

Lesen Sie dazu unseren Bericht: Der Musikpavillon in Friedberg platzt aus allen Nähten

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren