1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Heldinnen am Herd und Herrscherinnen im Haushalt

Frauenfrühstück

19.09.2012

Heldinnen am Herd und Herrscherinnen im Haushalt

Die Damen des Kissinger Frauenbunds mit ihrer Vorsitzenden Franziska Elbl (vorne rechts) verwöhnten ihre Gäste mit einem leckeren Frühstücksbuffet und gingen gestärkt aus dem Vortrag von Katja Mutschelknaus (Bildmitte) zum Thema „Frauen mit Geschmack - Vom Vergnügen eine gute Köchin zu sein“ hervor.
Bild: Heike John

Die Münchner Autorin Katja Mutschelknaus begeisterte die Gäste des Frauenbunds in Kissing

Kissing Manchmal taucht sie inkognito, im Trenchcoat und mit dunkler Sonnenbrille auf, um sich als Restauranttesterin ganz ungestört ein Bild machen zu können. Bei den Damen des Kissinger Frauenbunds hätte Katja Mutschelknaus nichts zu beanstanden gehabt.

Appetitlich und mit unglaublicher Vielfalt hatte das elfköpfige Vorbereitungsteam das Frauenfrühstück hergerichtet. Geboten werden den Besucherinnen aber nicht nur kulinarische Freuden, sondern auch immer ein Vortrag zu einem ansprechenden Thema.

Dieses Mal war die Münchner Gourmetjournalistin Katja Mutschelknaus geladen. Die Kissinger Frauenbundvorsitzende Franziska Elbl hatte sie bereits bei der „Blauen Stunde“ in Friedberg erlebt und zeigte sich begeistert von der Referentin, die es verstand, ihr Publikum mitzunehmen. Das Thema der Frauenfrühstücksrunde lautete „Vom Vergnügen, eine gute Köchin zu sein“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Katja Mutschelknaus hat die Kulturgeschichte des Essens und Trinkens zu ihrem Spezialgebiet gemacht und stellte den Zuhörerinnen ihr 2010 erschienenes Buch „Frauen mit Geschmack“ vor. „Noch heute sind in unzähligen Fernsehsendungen in erster Linie männliche Selbstdarsteller zu sehen und schon bei den Pharaonen ernteten ausschließlich Männer den Ruhm des Starkochs“, bedauert Katja Mutschelknaus.

Die Historikerin blickt ins 19. Jahrhundert zurück

Als Historikerin blickte sie weit in die Vergangenheit zurück und stellte fest, dass schon im ausgehenden 19. Jahrhundert Köchinnen in vornehmen Herrenhäusern in England hoch angesehen waren. Ihrem Publikum beim Frauenbund präsentierte sie als Ergebnis langjähriger Recherchen Frauen, die nicht nur kochen konnten, sondern auch über Management- und Führungsqualitäten verfügten.

In ihrem Buch, das mit historischen Fotos und Rezepten bestückt ist, stellt sie Köchinnen und Kochbuchautorinnen vor, von der im 16. Jahrhundert lebenden Augsburgerin Philippine Welser bis zu heutigen Sterneköchinnen wie der Luxemburgerin Léa Linster.

Frauenfrühstück Die nächste Veranstaltung des Kissinger Frauenbunds ist eine Schifffahrt auf dem Plansee und dem Heiterwangersee mit Mittagessen, Führung durch das Passionsspielhaus in Oberammergau und Besuch der Schleifmühle in Unterammergau. Dienstag, 25. September, Abfahrt 8 Uhr. Fahrpreis mit Schifffahrt 32 Euro, Anmeldung bei Franziska Elbl, Telefon 08233/5369.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_2303(2).JPG
Friedberg

2019 wird das Volksfest wieder kürzer

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden