Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Helene Fischer heizt sogar Hippies ein

Fasching in Mering

11.02.2018

Helene Fischer heizt sogar Hippies ein

Showeinlagen sorgten in den Tanzpausen für beste Unterhaltung beim Inter-Trempes-Ball in Mering.
5 Bilder
Showeinlagen sorgten in den Tanzpausen für beste Unterhaltung beim Inter-Trempes-Ball in Mering.
Bild: Heike John

Der Inter-Trempes-Ball bietet Verkleidungsspaß und Tanzvergnügen bis in die Morgenstunden. Was ist das Erfolgsgeheimnis der ausverkauften Veranstaltung?

Die Hobbyfußballer von Inter Trempes Mering können nicht nur Bälle kicken, sondern auch Bälle organisieren. Und so war die bereits im Vorverkauf ausverkaufte Party in der Mehrzweckhalle für viele Faschingsbegeisterte ein Höhepunkt in der heuer sehr kurzen Karnevalssession. Kaum hatte die Showband Ed’lstoff auf der Bühne mit ihren Stimmungshits losgelegt, füllte sich die Tanzfläche mit fröhlichem Faschingsvolk. Innerhalb kurzer Zeit waren die Sitzplätze an den Tischen verwaist und Einhörner tummelten sich mit Marsmännchen, der Teufel drehte sich in inniger Umarmung mit seinem Engel und selbst eine Gruppe Pandabären legte ihre Eukalyptuszweiglein aus der Pfote, um ausgelassen übers Parkett zu tapsen.

Handtaschen und Geschenkpakete

Wer sich lieber an der Bar an seinem Glas festhielt, dem bot sich ein unterhaltsames Panorama an fantasievollen Maskeraden und Verkleidungsideen. Sogar ein Rudel rote Marken-Handtaschen vergnügte sich auf der Tanzfläche – es hatte weit mehr Bewegungsspielraum als die originellen, aber äußerst sperrigen Geschenkpakete. Leicht bekleidete Häschen waren im Vergleich zu Besuchern im dicken Bärenfell sichtlich im Vorteil, denn Bobby Papritz und seine Musiker heizten dem Tanzvölkchen ordentlich ein.

Wie schon am Vortag beim Weiberfasching im Zelt am Meringer Marktplatz kochte die Stimmung schnell hoch und selbst Hippies wurden bei Helene Fischers Rekordsong „atemlos“ vor Mitmachbegeisterung. Bei Peter Cormelius’ Anmachhit „Du entschuldige, i kenn di“, versuchte so mancher Pirat bei seiner Prinzessin zu landen oder als Fußballer seinem Cheerleader-Girl schöne Augen zu machen.

„Hier kenn ich halt alle

„Hier beim Fasching, da kenn ich halt alle und man trifft oft Leute, die man das ganz Jahr nicht gesehen hat“, schwärmte ein Leopard über das Meringer Vergnügen. Im Vergleich dazu gehe es in Augsburger Klubs vergleichsweise anonym zu. „Im Unterschied zu einer Disco gibt es im Fasching auch kaum Tanzmuffel“, freute sich eine Gruppe Girls im Blümchen-Look, die immer wieder mit neuen Kavalieren Tänzchen aufs Parkett legte. Ob da wohl auch die Verkleidung mehr Lockerheit verlieh?

Als sehr schön empfanden viele das Miteinander der Generationen beim Fasching. Mama Katze sichtete Tochter Frosch, beide hatten Spaß – und es war kein bisschen peinlich! Auch „Spieler-Mütter“ wurden inmitten des ausgelassen tanzenden Völkchens gesichtet. Im Alltag bringen sie ihre Fußballjungs zum Training und schreien sich am Spielfeldrand die Seele aus dem Leib, hier bei der Faschingsparty konnten sie diese baumeln lassen. Und: Wer Winterjacke oder Mantel an der Garderobe abgab, unterstützte mit seinem Obolus die Fußballjugend, die traditionell vom Erlös des Inter-Trempes-Balls profitiert.

Luftige Show

Prächtige Kostüme gab es auch bei den unterhaltsamen und begeisternden Einlagen der Showtanzgruppen. Die No Names vom SV Kottgeisering haben sich mittlerweile durch ihre wiederholten Gastspiele in Mering einen Namen gemacht. Größtenteils in luftigen Saalhöhen spielte sich der Auftritt der Magic Diamonds des SV Mering ab. Ihre Show rund um das Fernsehprogramm begeisterte vor allem durch viele akrobatische Elemente. Noch voller Elan am Ende eines langen Tages mit bereits sieben vorangegangenen Auftritten eroberten die Gardemädchen des FKM die Sympathien ihres Publikums im Beinumdrehen. In den Armen der Tänzerinnen in voller Kostümpracht wurde so mancher aus dem Inter-Trempes-Organisationsteam, allen voran Präsident Siggi Schwab, für seinen Einsatz mit einem Faschingsorden belohnt. Der Applaus der Faschingsbegeisterten in Mering war ihnen sicher.

Termin

Wer Interesse an sportlichem Spaß hat, wartet vielleicht schon auf das 17. Inter-Trempes-Elfmeter-Turnier. Geplant ist es am 14. Juli. Wegen der WM ist es der einzig mögliche Termin, der aber noch nicht endgültig fix ist.

Bildergalerie

Viele Fotos vom Ball hier  

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren