1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Heute startet der Karitative Christkindlmarkt in Friedberg

Friedberg

28.11.2019

Heute startet der Karitative Christkindlmarkt in Friedberg

Beim Karitativen Christkindlmarkt in Friedberg werden ganz im Sinne der Weihnacht Produkte für den guten Zweck verkauft.
Bild: Mareike König (Archivfoto)

Rund um St. Jakob sammeln Friedberger Gruppen und Vereine wieder Geld für arme Kinder in Indien und Afrika. Das ist hier geboten.

Wenn die zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer am Donnerstag um 16 Uhr die Buden vor der Stadtpfarrkirche öffnen, dann werden die Besucherinnen und Besucher aus Friedberg und Umgebung wieder großzügig bereit sein, für „arme Menschen in der Welt“ die Geldbörse zu öffnen. Der Erlös kommt bekanntlich der Indien-Mission der Pallottiner und der Afrika-Hilfe der Mittelschule für dringlich erforderliche Maßnahmen zugute. Heuer geht es um eine besondere Anschaffung für Ndanda.

Die Vorstandschaft des Verkehrsvereins mit Daniel Götz und Thomas Treffler hat sich schon persönlich an Ort und Stelle in Indien davon überzeugen lassen, welche stolzen Projekte mit „ihren“ Geldern bisher verwirklicht werden konnten. Auch Martha Reißner hält ständig Kontakt zu Schwester Raphaela Händler in Ndanda, die sich pünktlich aus Afrika meldete und in einem Brief ausführte, wo derzeit der Schuh drückt.

Ein Teil des Erlöses des Karitativen Christkindlmarktes geht an die Indien-Mission der Pallottiner. In Chhattisgarh betreiben sie eine Schule.
Bild: Markus Hau

Schwester Raphaela hofft auf Hilfe aus Friedberg

Für die Kinder der Padre-Pio-Grundschule in Kabuhima bräuchte man dringend einen Schulbus, der sie für die langen Schulwege abholt und sicher in die Klassen bringt. Man hat bereits einen „Second-Hand-Coaster“ im Auge, der in Japan gekauft werden soll, nahe 20000 Euro kostet und Platz für knapp 60 Kinder bietet. Und jetzt hofft Schwester Raphaela, dass mit den Zuschüssen aus Friedberg dieser Wunsch für die sieben Klassen mit 193 Schülerinnen und Schüler verwirklicht werden kann.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Ich bin sicher, Ihr werdet mir helfen“, schreibt die Ärztin aus Tanzania, die sich schon mehrmals auch in Friedberg hat dankend sehen lassen. Seit 1956 unterstützt die Knabenschule Friedberg, damals unter Oberlehrer Georg Henle die Arbeit der Benediktinerinnen in Tansania Afrika.

Friedberger unterstützen die Station in Ndanda seit 1973

Ab dem Jahre 1973 kamen auch die Teilerlöse aus dem Karitativen Christkindlmarkt des Verkehrsvereins dazu und insgesamt ist die Spendensumme auf fast 744000 Euro angewachsen. Ursprünglich für Schwester Leas Aussätzigenstation und Leprakranken und später auch für viele Bauprojekte und Maßnahmen der Bildungs- und Gesundheitsvorsorge in Mtwara.

In Indien betreuen die Pallottiner 18 Kinderheime mit über 1600 Jungen und Mädchen. Hier geht es nicht nur um den Unterhalt der Häuser, um Essen und Kleidung, sondern auch um wichtige Projekte zur Verbesserung der Lebensqualität. Dazu gehören neue Sanitäranlagen und Solaranlagen, damit die Kinder bei häufigem Stromausfall nicht im Dunkeln sitzen.

Geld aus Friedberg ermöglicht den Schulbesuch

Die Kinder kommen aus unterschiedlichen Randgruppen, allein die Heime ermöglichen einen geregelten Schulbesuch. Ohne Schule müssten sie schon im Kindesalter arbeiten und würden schon im Kindesalter verheiratet werden. Die Mädchen und Buben sind in den pallottinischen Kinderheimen willkommen, ohne Unterschied von Religion, Herkunft oder Geschlecht.

Der Karitative Christkindlmarkt in Friedberg beginnt am heutigen Donnerstag um 16 Uhr, offizielle Eröffnung ist um 18 Uhr mit dem Auftritt des Grundschulchors. Am Freitag läuft der Markt von 16 bis 20 Uhr, am Wochenende von 11 bis 20 Uhr. Am Samstag um 16.30 Uhr kommt der Nikolaus zu den Kindern.

Dies sind die Teilnehmer:

  • Bürgernetz Dekorationsgegenstände wie Ferrero-Rocher-Engelchen oder Holzschmuck, aber auch handgestrickte Mützen und selbst genähte Einkaufstaschen.
  • DJK Friedberg Kürbis-, Kartoffel- und Gulaschsuppen, Glühwein und Apfelpunsch.
  • Pfadfinder Kaffee und Kuchen.
  • Evangelische Gemeinde Adventskränze und -gestecke, Kleindekoration, Tonwaren, Handarbeiten und kleine Köstlichkeiten.
  • Frauenunion Friedberg Glühwein, Kinderpunsch und frischgebackene Waffeln.
  • Friends4Christmas Außergewöhnliche Kreationen unter dem Motto „Dahoam in Friedberg – Wohnen, Wohlfühlen & Weihnachten“.
  • Gymnasium Friedberg Bücher, Spiele, CDs und DVDs.
  • Katholischer Frauenbund selbst gestrickte Socken und Mützen, Weihnachtsgebäck, Marmeladen und Himbeeressig.
  • Liebenswertes Friedberg Kalender mit Friedberg-Motiven, Dekogegenstände.
  • Parteifreie Bürger/FDP/ÖDP Süßkartoffel-Pommes und Bier.
  • Mittelschule Friedberg Leberkässemmel, selbst gebaute Kleinigkeiten und Süßigkeiten.
  • Pfadfinderfreunde Bratwürstl, Glühwein und Punsch.
  • SPD-Frauen/Kräuterweiber Süße und pikante Spezialitäten, Quitten-und Früchtepunsch, dekorative Weihnachtstürkränze.
  • SPD Friedberg Currywurst
  • Sportfreunde Friedberg Puppen- und Babykleider.
  • TSV Friedberg Losstand
  • Vinzenz-Pallotti-Schule Selbst gebackene Plätzchen, süße und herzhafte Crêpes, Kinderpunsch und Glühwein.

Allles wichtige lesen Sie unter Karitativer Christkindlmarkt Friedberg 2019: Start, Termine, Öffnungszeiten und Programm

Lesen Sie dazu unseren Bericht Karitativer Christkindlmarkt: Über eine Million Euro gespendet

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren