Newsticker

Spahn: Bisher wurden rund 300 Corona-Infektionen über die App gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Im Fasching heißt es wieder Showtime in Mering

Mering

27.01.2020

Im Fasching heißt es wieder Showtime in Mering

Das Schiff des FKM Lach Moro wird wieder am Umzug teilnehmen.
3 Bilder
Das Schiff des FKM Lach Moro wird wieder am Umzug teilnehmen.
Bild:  Heike Scherer

 Im Februar bietet das Faschingskomitee Lach Moro fünf Veranstaltungen an. Auch der Faschingsumzug rollt durch Mering.

Für die Garden des Faschingskomitees Lach Moro hat Saison längst begonnen. In diesem Jahr stehen die Shows „Explosiv“ und „Shadows“ bei Jugendgarde und großer Garde auf dem Programm. Die Tänzerinnen waren bereits bei Gardetreffen anderer Vereine in der Region Augsburg/ München zu Gast. Auch bei den vielen Faschingsbällen zeigen sie ihre Shows. Für die Organisatoren rund um den Meringer Fasching steht heuer aber ein Mammutprogramm an, denn am Sonntag, 23. Februar, findet der große Faschingsumzug statt.

Am 1. Februar präsentieren die Garden ihr Showprogramm in der Landeshauptstadt München. Außerdem besuchen sie wie es seit Jahren Brauch ist, mit je einer Garde alle Meringer Kindergärten, beide Altenheime und die BRK-Tagespflege in Friedberg.

So sieht das Programm der Lach Moro im Februar aus

Die Jugendgarde steht unter Leitung von Ricarda Wahl und Stephanie Hintersberger, die selbst früher mitgetanzt haben, außerdem übernehmen sie die Organisation des großen Faschingsumzugs. Seit 56 Jahren bietet das Meringer Faschingskomitee Lach Moro in der Marktgemeinde jedes Jahr im Fasching mehrere Veranstaltungen an, die immer mit der Inthronisation beginnen. Sie fand am 4. Januar statt und war für die Besucher wieder ein großartiges Erlebnis.

Im Fasching heißt es wieder Showtime in Mering

Das Programm im Februar startet mit dem 16. Meringer Garde- und Showtanztreffen, das am Sonntag, 16. Februar, ab 10 Uhr in der Mehrzweckhalle stattfindet. Über 15 Garden, Showtanzgruppen, Jugend- und Kindergarden aus Schwaben und Oberbayern werden auftreten. Vier Tage später, am Donnerstag, 20. Februar, lädt das FKM Lach Moro ab 9 Uhr zum traditionellen Weißwurstfrühstück am Meringer Marktplatz ein. Für beste Stimmung und Unterhaltung sorgt die Partyband „4goodNews“. Ein großer Kinderball findet am Samstag, 22. Februar, in der bunt dekorierten Mehrzweckhalle statt. Das Faschingskomitee zeigt sein komplettes Show- und Gardeprogramm „It’s Showtime“. Viele weitere Überraschungen und kinderfreundliche Preise versprechen die Veranstalter. Der Einlass ist ab 13 Uhr möglich, die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr.

Ein Hingucker beim letzten Faschingsumzug durch Mering waren die bunten Schmetterlinge
Bild: Heike Scherer

Aus Sicherheitsgründen muss der Einlass begrenzt werden. Am Sonntag, 23. Februar, wird zum 28. Mal der große Faschingsumzug durch die Marktgemeinde stattfinden. 20 Teilnehmer aus Merching, Kissing, Weil und Prittriching haben sich bereits angemeldet. Die Feuerwehrkapelle, die Kolpingkapelle, der SV Mering, die Landjugend Burching, Petras Blumenstadl und der Bauwagen aus Winkl haben bereits ihre Zusage erteilt. Zum ersten Mal beteiligt sich die 60-köpfige Narren-Ober-Liga aus Kornwestheim mit Prinzenpaar, Elferrat, Garde und Romballahexen, erzählt Stephanie Hintersberger. Auch eine Zugmaschine aus Rettenbach feiert ihre Premiere. Die Anmeldung zum Umzug ist noch bis 18. Februar möglich. Das Formular, das auf der Internetseite www.lach-moro.de zu finden ist, muss ausgefüllt, unterschrieben, eingescannt und an die E-Mail-Adresse info@lach-moro.de gesandt werden.

Narrenkundgebung in Mering

Von 12.30 bis 13.30 Uhr findet die Narrenkundgebung am Marktplatz mit Musik, Garde- und Showtänzen statt. Die Jugendgarde und die Große Garde und eventuell Gastgarden werden mit ihrem Marsch auftreten, das große Narrenschiff mit Präsidium und Elferrat ist dort aufgestellt.

Hier wird sich auch die Hebebühne befinden, von der zwei Personen des Vereins die Moderation des Umzugs durchführen. Für die Zugaufstellung ab 12 Uhr am Bahnhof ist in diesem Jahr Fredl Wunderle zuständig. Um die Sicherheit der Zuschauer und Teilnehmer zu gewährleisten, wird das FKM von Feuerwehr, Polizei, Rotem Kreuz und einem Security-Dienst unterstützt. Einige Straßen müssen gesperrt werden: Die Boutevillestraße ist nur bis zur Brücke zugänglich, die Augsburger und Münchner Straße sind in der Zeit von 12 bis 17 Uhr gesperrt, eine Umleitung erfolgt über die Kirch- und Luitpoldstraße. Der gesamte Marktplatz ist bis einschließlich 24 Uhr gesperrt. Ab 17 Uhr gibt es eine kleine Umleitung über den Jägerberg und die Boutevillestraße.

Die Garden des FKM Lach Moro treten bei der Narrenkundgebung am Marktplatz auf und laufen auch beim Faschingsumzug mit.
Bild: Heike Scherer

Der Faschingsumzug startet vom Bahnhof und verläuft bis zum Kreisverkehr, dort wendet er und zieht wieder zurück zum Bahnhof. Die Zuschauer werden dringend gebeten, nicht dem Zug nach dem ersten Mal gleich zu folgen, sondern stehen zu bleiben und den Gegenzug abzuwarten.

„Das Narrenschiff wird genügend Süßigkeiten für eine zweite Runde dabeihaben“, verspricht Zugführer Fredl Wunderle. Jeder Wagen wird von Begleitpersonen an der Seite gesichert, je nach Achslänge sind das vier bis acht Leute. Um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten und für die Technik, Organisation, Bonbons, Lollis und Popcorn für alle Zugteilnehmer sowie die GEMA-Gebühren erbittet der FKM einen geringen Unkostenbeitrag. Deshalb werden ab 12 Uhr Zugzeichen zum Preis von drei Euro an Erwachsene verkauft.

Ein Partyzelt für Maschkerer

Personen, die bereit sind, Zugzeichen zu verkaufen, sollen sich unter der Nummer 0151/61938166 beim Verein melden. Nach dem Umzug ist das große Partyzelt am Marktplatz von 17 bis 21 Uhr für Erwachsene geöffnet. Acky Resch sorgt dort und mit weiteren Foodtrucks beim Gebäude Seiler Moden und der Bäckerei Knoll für Verpflegung. Außerhalb des Zeltes gibt es einen Bierausschank, im Zelt werden zu DJ-Musik weitere Getränke angeboten. Der gesamte Bereich wird durch Bauzäune gesperrt und an drei Zugängen der Einlass nur an Besucher ab 18 Jahren freigegeben. Zusätzliche Toiletten sind an diesem Tag am Bahnhof, am Marktplatz, beim Gebäude Seiler Moden und am Kreisverkehr aufgestellt.

Am Montag, 24. Februar, steigt der Rosenmontagsball. Es ist der traditionelle Tanz- und Galaball in schwarz-weiß, an dem die Band Intakt zum Tanzen bis in den frühen Morgen aufspielen wird. Da es keine Abendkasse gibt, müssen die Karten über www.lach-moro.de oder unter der E-Mail-Adresse info@lach-moro.de vorbestellt werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren