1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Im „Speed-Dating“ zum perfekten Job

Bildung in Friedberg

20.11.2017

Im „Speed-Dating“ zum perfekten Job

Stefan Schönwiese  informierte bei der "Berufswelten"-Börse an der Konradin-Realschule Friedberg über die Ausbildung zum Polizisten.
Bild: Moritz Weiberg

 Polizisten, Gärtner oder Banker: An der Konradin-Realschule gibt es eine besondere Berufsinfobörse. Manchmal führt sie sehr schnell zum Ziel.

 Jedes Jahr stehen tausende Schüler vor der schwierigen Entscheidung, wie ihr Weg weitergehen soll. Freitagnachmittag nutzten 200 Schüler der 8. bis 10. Klasse der Konradin-Realschule Friedberg die Möglichkeit, einige Berufe näher kennenzulernen.

Zum achten Mal veranstaltete der Elternbeirat gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Augsburg die Messe „Berufswelten“.

Jobs im Schnelldurchlauf

Der Modus der Veranstaltung erinnert an „Speed-Dating“, also Partnersuche im Schnelldurchlauf: Die Jugendlichen haben sich im Vorfeld für maximal vier Berufsvorträge angemeldet. Das Angebot ist breit gefächert: vom Landschaftsgärtner bis zur Bankkauffrau, vom Heizungsbauer bis zur Hotelfachfrau. Die Referenten erzählen 20 Minuten von ihrem Berufsalltag und den Einstellungsvoraussetzungen. Dann haben die Schüler fünf Minuten Zeit, um Fragen zu stellen, anschließend geht es für sie zum nächsten Vortrag. „Der Vorteil dieses Modells ist, dass das Programm direkt auf die Schüler zugeschnitten ist“, sagt Schuldirektor Anton Oberfrank. „Sie gehen nur zu den Berufen, die sie auch interessieren.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Jugendliche erfahren, was auf sie zukommt

Bei den Schülern kommt das Projekt gut an. Theresa Sausenthaler besucht die achte Klasse und meint: „Ich finde ‚Berufswelten’ gut.“ Sie hat den Vortrag von Katharina Küffer besucht, einer Ergotherapeutin. „Es war sehr informativ, ich habe einen guten Einblick in den Beruf bekommen.“ Ob sie später Ergotherapeutin werden will, weiß die 15-Jährige noch nicht. Für Theresas Mutter Iris Sausenthaler ist es wichtig, dass „die Kinder erfahren, was später auf sie zukommt.“

 Das sei das Hauptargument, warum man seit acht Jahren die „Berufswelten“ veranstalte, sagt Viktorija Máté vom Elternbeirat der Schule. „Wir versuchen den Kindern zu zeigen, welche Berufe es auch abseits des normalen Weges gibt.“ Als Beispiel nennt sie den Beruf des Geomatikers – im Vorfeld wussten die wenigsten Schüler, was dieser Beruf ist: Ein Geomatiker beschafft Geodaten und geografische Informationen.

Oft springt ein Praktikum raus

Die Wirtschaftsjunioren Augsburg, die wieder die Messe mitveranstalten, sind eine Organisation junger Unternehmer besteht. Fabian Ernecker ist Ressortleiter Schule und Wirtschaft des Vereins und sagt: „Ich finde die Veranstaltung macht aus, dass die Jugendlichen aus der Praxis erfahren, wie der Arbeitsalltag aussieht.“ Besonders schön findet er, dass viele Schüler direkt ein Praktikum beim Referenten machen. Es habe schon einige gegeben, die dann dort eine Ausbildung begannen.

Einen der beliebtesten Anlaufstellen des Nachmittags war wieder einmal die Polizei. Die Beamten Manuela Balletshofer und Stefan Schönwiese informierten über ihren Beruf. Welche Voraussetzungen muss man mitbringen, um Polizist zu werden? Wie läuft die Einstellungsprüfung ab? Wie sieht der Berufsalltag aus? Und welche Stationen durchläuft man in der Ausbildung?

Polizei war dicht umlagert

Für Schüler, die weitere Fragen hatten, standen die beiden nach ihrem Vortrag noch lange Rede und Antwort. Jonas Gaekel und Marvin Kretz waren bei dem Vortrag dabei. „Es war sehr informativ. Ich kann mir vorstellen, das beruflich zu machen“, sagt der 14-jährige Marvin. Jonas findet, dass „Polizist einfach ein anderer Beruf ist als andere. Das reizt mich schon.“

Schulleiter Oberfrank ist vom Erfolg der „Berufswelten“ überzeugt: „Wir wollen unsere Schüler auf den Eintritt ins Berufsleben vorbereiten. Dafür sind ‚Berufswelten’ ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur beruflichen Orientierung der Jugendlichen.“

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
mch_Forum.JPG
Wirtschaft in Merching

Preis für Forum Media Group

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden