1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Im Stadtgarten gibt es zu Sonnenwend Getöpfertes

Friedberg

16.06.2018

Im Stadtgarten gibt es zu Sonnenwend Getöpfertes

Am 16. und 17. Juni werden in Friedberg rund 75 Kunsthandwerker ihre Waren anbieten.
Bild: Elisa Glöckner (Archivbild)

Was Besucher am Wochenende beim Töpfermarkt erwartet und welche Einschränkungen es für Anwohner gibt.

Der Töpfermarkt im Stadtgarten zum Sommeranfang ist inzwischen gute Tradition. Bereits zum 17. Mal kommen am Wochenende Kunsthandwerker aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland nach Friedberg, um Geschirr- und Dekoartikel aus Keramik feilzubieten. Bis zu 10000 Besucher erwartet Organisatorin Monika Kohlar vom Verkehrsverein Friedberg. Auch in diesem Jahr setzt sie auf das Konzept der letzten Jahre. „Wir machen die Veranstaltung schon so lange, inzwischen haben sich Ablauf und Aufbau einfach bewährt“, sagt Kohlar. Für Abwechslung sorgen in diesem Jahr sechs Kunsthandwerker, die bisher auf dem Markt nicht vertreten waren. „Dazu die vielen Alteingesessenen, die in jedem Jahr wiederkommen“, so die Organisatorin. Das sei besonders wichtig, denn viele Besucher kämen extra nach Friedberg, um bei ihren Lieblingskünstlern kaufen.

Wichtiger Teil des Programms sind, wie auch schon in den letzten Jahren, die Stationen, an denen Besucher den Ausstellern bei der Arbeit über die Schulter schauen könne. So wird Oskar Maag aus Friedberg an seinem Stand zeigen, wie der Rakubrand funktioniert. „Das Warenangebot bietet eine ganz bunte Mischung“, erklärt die Kohlar. „Ob Keramikgeschirr, Dekoartikel für Haus und Garten oder kleinen Gastgeschenken. An jedem Stand gibt es etwas Besonderes zu entdecken.“ Für die kleinsten Besucher werde es ebenfalls ein Rahmenprogramm geben. „Renate Mayer bietet Kinderschminken an“, berichtet Kohlar. „Dazu wird sie mit den Kleinen basteln und natürlich auch töpfern.“ Wer zwischendurch eine Kleinigkeit essen möchte, wird auf dem Gelände ebenfalls fündig. Die Auswahl reicht von Bratwurst oder Flammkuchen, bis zu Crêpes und Kuchen. „Bei sommerlichen Temperaturen wird es auch einen Eiswagen geben“, ergänzt die Organisatorin. Egal wie schlecht das Wetter wird, der Markt findet auf jeden Fall statt.

Termin und Anfahrt Samstag, 16. Juni, von 11 bis 22 Uhr und Sonntag, 17. Juni, von 10 bis 18 Uhr hat der Töpfermarkt geöffnet. Der Altstadt-Express verkehrt als Shuttlebus während der gesamten Zeit zwischen dem Park & Ride Friedberg-West und der Garage Ost.

Einschränkungen Am Freitag, 15. Juni, sind ab 18 Uhr die Straßen um das Gelände bereits für den Aufbau gesperrt und nur noch für Anwohner und Aussteller befahrbar. Das betrifft die Burgwallstraße, den Leitenweg, die Schlossstraße und Im Thal. In der Straße Im Thal werden außerdem die Poller entfernt, sodass Autofahrer die Straße durchgängig nutzen können. Kindern können während der Veranstaltung den Spielplatz im Stadtgarten wie gewohnt nutzen. Der Fitnessparcours ist allerdings durch die Stände blockiert.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_DSC2475.JPG
Konzert in Friedberg

Dominik Scherer und Band spielen bei Edeka Wollny

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket