Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. In 15 Jahren 800 Einwohner mehr?

Eine Gemeinde wächst

28.04.2015

In 15 Jahren 800 Einwohner mehr?

So sieht der Blick vom Sitzungssaal im Rathaus auf die Ortsmitte aus, wo die Rieder Räte sich seit Monaten viele Gedanken um die Gestaltung einer zukunftsfähigen Gemeinde machen.
Bild: Heike John

Ried macht sich fit für die Zukunft

Ried Attraktiv für alle Bürger und vor allem auch zukunftsträchtig will die Gemeinde Ried sein. Bürgermeister Erwin Gerstlacher hat deshalb zusammen mit den Gemeinderäten beschlossen, die Ziele für die nächsten 15 Jahre zu definieren. Dazu gehört auch ein Wachstum, das nach Hochrechnungen idealerweise bei etwa achthundert Einwohnern mehr liegen sollte. Als Grundlage für diese Größenordnung wurde auch die Auswertung der Umfrage der Seniorenbeauftragten hinzugezogen (weiter Bericht folgt).

„Ein straffes Ziel“, nannte Bürgermeister Erwin Gerstlacher diesen errechneten Richtwert. Einen Vorschlag zum Leitbild und der Vorgehensweise zur Erarbeitung des Gemeindeentwicklungsplans erstellte eine Arbeitsgruppe, die bereits in der Klausurtagung in Thierhaupten vor einigen Wochen zusammenfand. Erste Ergebnisse wurden nun in der Sitzung vorgestellt. Auf Grundlage dieser Präsentation und der individuellen Vorbereitung der Mitglieder auf den Abend wurde noch einmal gemeinsam am Wortlaut des Leitbilds gefeilt und dieses dann verabschiedet.

Das Leitbild, in dem die Werte, Identität und die übergeordneten strategischen Ziele der Gemeinde festgehalten werden, dient als Rahmen für den Gemeindeentwicklungsplan (GEP) und als Grundlage für operatives Handeln, so heißt es in der Sitzungsvorlage. „Gemeinden und Städte konkurrieren heute und in Zukunft mehr denn je um Einwohner, Unternehmen sowie Schul- und Sozialeinrichtungen. In diesem Wettbewerb benötigen wir angesichts der demografischen Herausforderung überzeugende Argumente, um zukunftsfähig zu sein und unserer Bürgerschaft ein attraktives Umfeld bieten zu können“, so lauten die ersten Zeilen in der Präambel des Leitbilds „Ried 2030“. Gut zwei DIN-A4-Seiten lang ist das Leitbild. „Es gibt unser Selbstverständnis wider und ist eine Verpflichtung an uns selbst, damit wir uns zum Wohl der Gemeinde in die Verantwortung nehmen“, betonte Paul Graf ( Freie Wähler), der im Namen der Arbeitsgruppe die Präsentation im Gemeinderat übernahm und die diskutierten Änderungen in die endgültige Fassung einarbeitete. Punkte, die näher diskutiert wurden, waren Formulierungen betreffend der Unterschiede der einzelnen Ortsteile sowie die Passage zum Streben nach Bevölkerungswachstum, die auch die finanzielle Situation bezüglich Einkommenssteuer der Gemeinde im Blick hat (siehe Infokasten). Was die Gestaltung von Rieds Zukunft betrifft, wurden insgesamt elf Passagen mit Leitlinien erarbeitet. Im Mittelpunkt der zukünftigen Entwicklung der Gemeinde Ried stehen die Themen „Einwohnerentwicklung“, „Ortsentwicklung“, „Jugend, Familie und Senioren“, „Wirtschaftliche Entwicklung“, „Natur, Umwelt und Freizeit“ sowie „Mobilität, Verkehr und Infrastruktur“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Hochgesteckte Ziele sollen realisiert werden

Für diese Themen sind konkrete Ziele und Kennzahlen sowie Aussagen zur Umsetzung im Gemeindeentwicklungsplan (GEP) zu beschreiben. Zur Realisierung der hochgesteckten Ziele wurde die Besetzung eines Koordinierungsteams beschlossen. Neben Bürgermeister Gerstlacher und Paul Graf gehören diesem auch die Zweite Bürgermeisterin Brigitte Helfer (CSU), Claudia Mayer (Lebensqualität Ried), Robert Steinhardt (CSU) sowie die beiden Seniorenbeauftragten Elisabeth Fischer (Bürgergemeinschaft) und Johann Weiß (Freie Wähler) an. „Es wird sicher immer wieder Entscheidungen geben, die unsere Grundsätze einholen“, ist sich Gerstlacher im Klaren, „das Leitbild ist ein Faden, an dem wir uns weiterhangeln können.“ "Kommentar Seite 1

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren