Newsticker
Bundes-Notbremse tritt heute in Kraft – Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. In Friedberg werden Wünsche erfüllt

Soziales

20.11.2019

In Friedberg werden Wünsche erfüllt

Erfolgreiche Adventsaktion für Senioren wird auch heuer fortgeführt

Auch in diesem Jahr gibt es im Friedberger Advent wieder einen Wunschbaum, um den älteren Bürgern eine Freude zu machen. An der Aktion beteiligen sich wieder das AWO-Seniorenheim, das Karl-Sommer-Stift, die Sozialstation, das Pro Seniore und die Tagespflege des Roten Kreuzes. 130 Wünsche hat die Initiatorin Cristina Jäckle gesammelt. Am Mittwoch, 4. Dezember, findet um 17.30 Uhr die Auftaktveranstaltung vor dem Pfarrzentrum statt, bei der Freiwillige den Baum schmücken können. Anschließend lädt Stadtpfarrer Steffen Brühl die Helfer zu Punsch, Glühwein und Plätzchen ins Divano ein. Die Besucher dürfen sich einen Wunsch, den sie erfüllen möchten, vom Baum pflücken. Anschließend wird das Geschenk gekauft, verpackt und mit dem Wunschstern versehen.

Danach muss es beim Altstadtcafé abgegeben werden und der Wunscherfüller unterschreibt auf der ausliegenden Liste neben seiner Wunschsternnummer. „Dieses Jahr werden wir nicht von Anfang an alle Wünsche aufhängen, sondern immer wieder neue dazu anbringen“, berichtet Cristina Jäckle. So soll die Chance steigen, einen Wunsch zu ergattern, nachdem im letzten Jahr bereits nach 24 Stunden alle Wünsche vergeben waren.

Durch die Unterstützung des Aktiv-Rings konnte ein Sponsor für Flyer und Banner gewonnen werden, Christian Oppermann von OC Immobilien. Gedruckt werden die Banner wieder durch Creativo Design von Riccardo Sparla. Willi Weißgerber stellt auch dieses Jahr seine Räume im Altstadtcafé zur Verfügung, sodass die Geschenke dort abgegeben und kurzzeitig gelagert werden. Auch andere Mitglieder des Aktiv-Rings möchten sich beteiligen und geben daher den Wunscherfüllern Vergünstigungen in ihren Geschäften, wenn sie dort fündig werden. Bis 18. Dezember müssen alle Geschenke abgegeben worden sein, damit sie rechtzeitig vor Weihnachten zu den Senioren kommen. An Heiligabend verteilt das Pflegepersonal die Geschenke an die Senioren. Dieses Jahr gibt es außerdem eine Internetseite mit der Adresse www.friedberger-wunschbaum.de und neben einem Facebook- auch einen Instagram-Account. Hier gibt es noch einmal alles Wichtige zum Nachlesen, u.a. die teilnehmenden Einzelhändler, die Vergünstigungen gewähren. (FA)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren