Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyi warnt Bürger in besetzten Gebieten vor russischer Mobilmachung
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Jugend steht bei den Rieder Theaterfreunden hoch im Kurs

10.01.2017

Jugend steht bei den Rieder Theaterfreunden hoch im Kurs

Die Theaterfreunde Ried spielten im vergangenen Jahr erfolgreich das Stück „Da Leftuti“. Unser Bild zeigt die Schauspieler bei der Probe. (Archivbild)
Foto: Christine Schenk

 „Geht ned, gibts ned“, lautet das Motto zum Saisonabschluss in Ried.

 Hinter den Theaterfreunden Ried liegt eine arbeitsreiche Saison. In gemütlicher Runde trafen sich die Mitglieder, um darüber zu resümieren. Zwei Stücke standen diesmal auf dem Programm. Sechs Nachwuchsdarsteller brillierten mit dem Stück „Wenn Mama streikt“ von Waltraud Götz, das sie an drei Vorstellungstagen jeweils vor dem Stück der „Großen“ - „Da Leftuti“ von Peter Landstorfer - aufführten. „Ein Verein ohne Jugend, ist ein Verein, der stirbt“, mit diesen Worten begann der 1. Vorsitzende Alois Bachmeir seine Rede und machte damit klar, dass die Einbindung der Jugend ein Schwerpunkt der Vereinsarbeit ist und bleiben müsse. Bachmeirs Dank galt in der Folge neben dem großen Einsatz der Theaterakteure bei insgesamt 15 Proben und fünf Aufführungen all’ den fleißigen Helfern, die Plakate klebten, für die Bestuhlung sorgten oder einfach Gebrauchsgegenstände oder Utensilien, die rund um die Aufführungen benötigt wurden, kostenlos organisierten. So nahm man sich allseits das Motto von Leo Ludwig (Bühnenbauer und Schauspieler) „Geht ned, gibt’s ned!“ zu Herzen und packte mit an, wo es nötig war.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.