Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. KSC trifft zum vierten Mal auf Haunstetten

27.10.2017

KSC trifft zum vierten Mal auf Haunstetten

Nun will Kissing in der Bezirksliga gewinnen

Kissing Das Hinspiel war kurios, besser gesagt die Hinspiele. Zwei Mal musste die Fußball-Partie Kissinger SC gegen TSV Haunstetten wegen eines Gewitters abgebrochen werden. Als das Bezirksliga-Spiel dann endlich regulär über die Bühne ging, unterlag Kissing mit 0:2. KSC-Trainer David Bulik sagt mit einem Schmunzeln: „Man kennt sich inzwischen gut.“ Allerdings hatte der Kissinger SC schon in den abgebrochenen Partien nicht gut ausgesehen. Nun steht am Samstag das Rückspiel in Haunstetten an, Anpfiff ist um 15.30 Uhr.

Zuletzt lief es bei den Gastgebern aber nicht rund. Sieben Mal hat der TSV nicht mehr gewonnen und steht nun auf dem Platz über dem Strich. Der Kissinger SC dagegen hält den dritten Tabellenplatz mit 28 Punkten und hat drei Siege in Folge vorzuweisen. Am vergangenen Wochenende schlug der KSC Schlusslicht Neusäß mit 2:1. Trainer Bulik sagt aber: „Das war mit die schlechteste Leistung in dieser Saison.“ Er verlangt, dass sein Team am Samstag einen besseren Auftritt hinlegt. „Dass es bei Haunstetten nicht so gut läuft, kann ein Vorteil sein, aber auch ein Nachteil“, sagt Bulik. Wenn die Gastgeber zu Hause in Führung gehen, könnte ihnen das Aufwind geben, fürchtet der Trainer. Daher soll sein Team wieder alles abrufen. (schr-)

Weiter spielen Sonthofen II – Wigensbach (Samstag, 14 Uhr), Durach – Erkheim (Samstag, 15 Uhr), Neusäß – Kempten (Samstag, 15.30 Uhr), Ziemetshausen – Viktoria Augsburg, Ost Memmingen – Bobingen, Heimertingen – Babenhausen (alle Sonntag, 15 Uhr), Kempten – Sonthofen II (Dienstag, 14 Uhr).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren