1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Keine Wahl ohne Skandal

14.11.2009

Keine Wahl ohne Skandal

Ried (FA) - Es ist wieder so weit! Die Theaterfreunde Ried proben für ihr aktuelles Stück "Keine Wahl ohne Skandal". Spielleiter Gerald Sandmair und seine Schauspieler sind bereits seit Anfang Oktober mehrmals wöchentlich auf der Bühne und studieren den lustigen Schwank ein, der am 5. Dezember um 20 Uhr in der alten Turnhalle im Rathaus Premiere hat.

Erzählt wird dabei die Geschichte von der Bürgermeisterwahl in Hausen. Die beiden Kontrahenten aus den Ortsteilen Großhausen und Kleinhausen (Franz Wasmeier und Alois Bachmeir) versuchen dabei mit allen Mitteln, sich gegenseitig auszustechen. Beide machen aber auch immer wieder weibliche Bekanntschaften, was ihren Frauen (Renate Nimführ und Renate Wagner) gar nicht passt. Als dann auch noch ans Licht kommt, dass sich die Kinder der Bürgermeisterkandidaten (Florian Schwarzenbrunner und Daniela Erhard) lieben und heiraten wollen, ist der Skandal in Hausen perfekt.

Spannendes Rennen um den Bürgermeisterstuhl

Ein Umstand, der vor allem der intriganten Schwägerin des Bürgermeisters, Kreszenz Obermoser (Johanna Mair) in die Karten spielt. Und als am Schluss auch noch Susanne Brandstätter (Verena Nimführ) auftaucht, werden die Karten noch mal komplett neu gemischt. Wer es schließlich ins Hausener Rathaus schafft - das erfahren die Zuschauer selbst, wenn es in Ried wieder heißt "Vorhang auf"!

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2092448312.tif
Aichach-Friedberg

Weniger Spargel und höhere Preise in Aichach-Friedberg

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen