1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Kissing muss den ersten Schritt machen

Kissing muss den ersten Schritt machen

Schröders.jpg
Kommentar Von Philipp Schröders
07.09.2018

Nach dem Ärger um die Paartalhalle geht es nun weiter. Dieses Mal droht Architekt Bühler wegen der Aussegnungshalle.

Die Gemeinde Kissing lässt zurzeit das Dach der Paartalhalle auf Vordermann bringen. Zudem plant sie, die Aussegnungshalle auf dem Friedhof zu sanieren. Beide Gebäude gehören der Gemeinde, der Rat hat zugestimmt beziehungsweise befürwortet die Sanierung und die nötigen Gelder sind im Haushalt eingeplant. Alles geht seinen Weg, oder? Nein, so einfach ist das Ganze nicht. Es gibt noch eine weitere Person, die Anrecht auf die Gebäude erhebt – zumindest, was ihre Form angeht. Der Münchener Architekt Herbert Bühler hat beide entworfen.

Dieses Urheberrecht sollte nicht unterschätzt werden. Das wurde bei der Paartalhalle deutlich. Bühler sah durch die ursprüngliche Planung seine Kreation in Gefahr und drohte mit rechtlichen Konsequenzen. Der Streit führte dazu, dass sich der Beginn der Renovierung um ein Jahr verschob. Inzwischen haben sich alle Beteiligten – Bühler, Gemeinde und die neuen Architekten – geeinigt. Dazu waren aber intensive Gespräche nötig.

Daher ist nicht verständlich, warum das Spiel bei der Aussegnungshalle nun wieder von vorne losgeht. Zwar liegt bisher nur ein Gutachten zum Stand der Dinge vor. Jedoch wurde bei der Vorstellung im Gemeinderat deutlich, dass das Gebäude umfassend renoviert werden muss und davon auch das Erscheinungsbild betroffen sein könnte. Bühler sieht sich wieder übergangen. Tatsächlich ist die Gemeinde im Vorfeld nicht auf den Architekten zugegangen, um ihn über ihr Vorhaben zu informieren. Man kann Bühlers Beweggründe als eitel abtun, doch sein Urheberrecht besteht. Bei der Paartalhalle schreckte die Gemeinde davor zurück, es auf einen Rechtsstreit ankommen zu lassen. Daher wäre es klüger gewesen, bei der Aussegnungshalle den ursprünglichen Architekten frühzeitig einzubinden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
13655590.jpg
Kliniken an der Paar

Bald keine Geburten mehr in Friedberg?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden