1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Kissinger Frauenbund zeigt Herz

Kissing

23.10.2018

Kissinger Frauenbund zeigt Herz

Frauenbund-Damen aus ganz Bayern, darunter auch Gaby Wörsching und Ulrike Danner aus Kissing, beteiligten sich an der Herzkissen-Aktion im Münchner Rotkreuz-Krankenhaus.
Bild: Gaby Wörsching

Gaby Wörsching und Ulrike Danner bringen selbst genähte Kissen nach München. Die können eine große Hilfe sein.

Mit 125 selbst genähten Herzkissen im Gepäck fuhren Gaby Wörsching und Ulrike Danner vom Kissinger Frauenbund unlängst nach München, um eine Aktion des dortigen Rotkreuz-Klinikums zu unterstützen.

Unter dem Motto „Frauen für Frauen“ wurden kleine Kissen genäht, die Frauen nach einer Brustkrebsoperation oder einer Chemotherapie eine große Hilfe sein können. Ihre Herzform unterstützt eine spezielle Lagerung, um einen Lymphstau zu vermeiden. In Kissing nähten und befüllten vier Frauenbund-Damen die große Anzahl der Kissen und überreichten sie bei einem Tag der offenen Tür zusammen mit Frauen aus Zweigvereinen im gesamten Umkreis. Die Initiatorin Irmgard Burger bedankte sich bei allen Frauenbund-Damen, die ihre Aktion unterstützten. Sehr positiv äußerten sich auch die leitende Ärztin und der Chefarzt der Klinik. Für die erkrankten Frauen sei das ein persönlicher Halt in ihrer Situation und die Herzform ein aussagekräftiges Symbol für die Solidaritätsaktion.

Begeistert von der Arbeit der Frauen

Dankesworte kamen auch von der BRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt und der ehemaligen Sozialministerin Emilia Müller. Auch sie waren begeistert von der Arbeit von Frauen für Frauen. Man könne sehr viel erreichen, wenn man so engagiert sei wie die Frauenbund-Damen in Bayern und ganz Deutschland. Rund 1000 Kissen werden im Klinikum jährlich gebraucht, um den Operierten zu helfen. Der Kissinger Frauenbund beteiligte sich heuer zum ersten Mal. Bereits seit vielen Jahren unterstützen sie ein weiteres Herzensanliegen, die Humedica-Aktion „Geschenke mit Herz“.

Auch heuer packen die Damen des Kissinger Frauenbundzweigvereins wieder mit Geschenkpapier verschönerte Schuhkartons für Kinder in Not und bitten um Unterstützung. Gefüllt werden sie mit Stiften, Heften, Zahnbürste und Zahnpasta, auch Schals oder Mützen oder Spielzeug. Eine Packanleitung für die in Altersgruppen aufgeteilten Päckchen ist auch im Internet zu finden. Informationen gibt auch Gaby Wörsching. Bei ihr in der Fichtenstraße 17 in Kissing können die fertigen Päckchen ab sofort bis zum 12. November abgegeben werden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren