Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Klimaschutz: Friedberg soll Vorreiter werden

Wahl

23.01.2020

Klimaschutz: Friedberg soll Vorreiter werden

Grünen-Kandidat Egon Stamp präsentiert seine Ziele für die Stadtpolitik

Unter dem Motto „Greendating“ hatten die Friedberger Grünen zum Wahlkampfauftakt ins Samok geladen. Durchs Programm führte Bürgermeisterkandidat Egon Stamp, der den Redereigen auch eröffnete, mit der Vorstellung seiner Ziele für Friedberg.

Großen Raum nahmen die grünen Kernthemen Mobilität, Energie und Umweltschutz ein, die er unter dem Dach einer nachhaltigen Entwicklung für Friedberg zusammenfasste. „Die enormen Herausforderungen, die der überall spürbare Klimawandel mit sich bringt, müssen auch in der Stadt angegangen werden, denn Friedberg kann mehr!“, so Egon Stamp. Er wolle, dass die Stadt Friedberg eine Vorreiterrolle mit Maßnahmen zum Klimaschutz einnehme. Stadträtin Claudia Eser-Schuberth ergänzte, dass der Spruch „Wir haben die Erde nur von unseren Kindern geborgt“ aktueller den je sei und endlich die grünen Vorschläge und Anträge auch umgesetzt werden müssen.

Im Nachgang stellten sich die weiteren Kandidaten bis Platz zehn vor, mit ihren jeweiligen Schwerpunkten, wie Bauen und Wohnen, Jugendzentrum, Kultur und soziale Teilhabe. Gute Gespräche und lockere Stimmung kennzeichneten den politischen Teil der Veranstaltung. Im anschließenden Partyteil mit der Friedberg Rockband Skile zog es nahezu alle Anwesenden auf die Tanzfläche. (FA)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren