Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Kommunalwahl rückt in den Fokus

Gesellschaft

17.01.2019

Kommunalwahl rückt in den Fokus

Arbeitsgemeinschaft der Offenen Behindertenarbeit setzt einen Themenschwerpunkt

Auch im Jahr 2019 möchte die Arbeitsgemeinschaft Offene Behindertenarbeit des Landkreises Aichach-Friedberg (Arge OBA) mit Veranstaltungen auf Anliegen von Menschen mit Behinderung aufmerksam machen. Fest im Blick sind dabei bereits die Kommunalwahlen im Frühjahr 2020. Da in den Städten und Gemeinden viele wichtige Entscheidungen für die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung fallen, wünschen sich die Vertreter der Arge eine möglichst aktive Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern mit Behinderung und deren Vertrauenspersonen.

Für alle diejenigen, die ein Interesse haben, sich um einen Sitz in einem Gemeinde- oder Stadtrat oder im Kreistag zu bewerben, findet unter dem Titel „Kommunalwahlen 2020 – ich möchte gewählt werden“ am Donnerstag, 31. Januar, um 18 Uhr in den Räumen der Offenen Behindertenarbeit Friedberg der CAB Caritas in der Hermann-Löns-Straße 6 eine Informationsveranstaltung statt.

Claus Simon, Sachgebietsleiter Wahlen beim Landratsamt Aichach, informiert parteipolitisch neutral über die Bestimmungen, Wege und Fristen, die diejenigen beachten müssen, die als Kandidat bei der Kommunalwahl antreten möchten. Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung bis einschließlich 24. Januar bei Gerhard Frick unter der Telefonnummer 0821/5976737-2 bzw. per E-Mail an oba-friedberg@cab-b.de erwünscht.

Am Donnerstag, 23. Mai, informiert Realschullehrerin Christina Seidl unter dem Motto „Kommunalwahlen 2020 – ich gehe wählen! Nur was?“ über die Ziele der kandidierenden Parteien und ihre Programme sowie über das Wahlsystem in Bayern. Diese Veranstaltung findet um 19 Uhr in der Lebenshilfe Aichach statt. Weiterhin möchte die Arge OBA Bürger mit Behinderung bei der aktiven Teilnahme an Wahlveranstaltungen und Diskussionen unterstützen. Gemeinsam mit dem Kreisjugendring ist im Spätherbst 2019 eine Podiumsdiskussion mit den Landratskandidatinnen und Kandidaten geplant. Bürger mit Behinderung sollen sich auch als Wahlhelfer engagieren können.

Am Donnerstag, 21. November, gibt Christina Rybka-Doll vom Betreuungsverein des Kreiscaritasverbandes um 19 Uhr in der Lebenshilfe Aichach mit einem Vortrag zum Thema „Eben noch Eltern – jetzt gesetzlicher Betreuer“ Denkanstöße für einen schwierigen Rollenwechsel. Bei der Arbeitsgemeinschaft Offene Behindertenarbeit handelt es sich um eine Kooperation von Bayerischem Rotem Kreuz, der CAB Caritas und der Lebenshilfe als Träger der Offenen Behindertenarbeit im Landkreis Aichach-Friedberg. Diese werden vom Bezirk Schwaben und dem bayerischen Sozialministerium gefördert. Das Programm liegt an vielen öffentlichen Stellen im Landkreis aus.

Wer bei den Veranstaltungen der Arge OBA einen Gebärdendolmetscher benötigt, wird um frühzeitige Anmeldung unter der Mail-Adresse oba-friedberg@cab-b.de gebeten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren