Newsticker

Nach Trumps Wahlkampfauftritt steigen die Corona-Fälle in Tulsa
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Kommunen fürchten Finanz-Einbrüche durch die Corona-Krise

Aichach-Friedberg

31.03.2020

Kommunen fürchten Finanz-Einbrüche durch die Corona-Krise

Die Corona-Krise lässt die Gewerbesteuern in Aichach-Friedberg sinken.
Bild: Ralf Lienert (Symbol)

Plus Verluste von Unternehmen in Aichach-Friedberg können sich über Jahre auf die Gewerbesteuer auswirken. Das sind nicht die einzigen Folgen der Corona-Krise.

Mit 16 Millionen Euro Gewerbesteuer hat die Stadt Friedberg für das Jahr 2020 kalkuliert. Eine Summe, die wegen der Coronakrise wohl kaum mehr halten ist, auch wenn sich die Ausfälle derzeit noch nicht konkret beziffern lassen. „Wenn die Unternehmen nichts mehr verkaufen können, bekommen wir ein Riesenproblem“, fürchtet Bürgermeister Roland Eichmann. Anträge auf Stundung der Steuervorauszahlung sind im Rathaus bereits eingegangen, und Eichmann weiß auch von Firmenchefs, die staatliche Liquiditätshilfen in Anspruch nehmen.

Die Finanzierung der Projekte des Jahres 2020 wie den Schlosspark oder den Umbau des Trinkl-Anwesens als Empfangsgebäude für die Landesausstellung sieht Eichmann als gesichert. Auch das Bodenaushublager beim neuen Bauhof am Lueg ins Land könne die Stadt umsetzen. Dagegen erwartet er für 2021 und 2022 spürbare Bremsspuren.

Diese Projekte plant die Stadt Friedberg

Auf der städtischen Agenda stehen dann die Neugestaltung der Bahnhofstraße, die Erweiterung der Grundschule Friedberg-Süd und die Kindertagesstätten in Friedberg-West, Rinnenthal und an der Bozener Straße. Notfalls sei aber die Betreuung der Kinder durch die Möglichkeit einer weiteren Interimsgruppe an der Pater-Franz-Reinisch-Straße gesichert.

Sorgen bereiten im Rathaus aber nicht nur die möglichen finanziellen Folgen der Krise auf die Stadtkasse. Die Lieferketten für die Baustellen werden unterbrochen, Arbeiten geraten ins Stocken. Bei komplexen Vorhaben wie den neuen Sozialwohnungen an der Afrastraße ist laut Eichmann aber ein gelungenes Zusammenspiel nötig: „Da greift alles ineinander.“

Die Erweiterung der Grundschule Friedberg-Süd ist ein wichtiges Projekt für die Stadt.
Bild: Ute Krogull

Weil Material im Sanitärbereich oder ausländische Arbeiterkolonnen nach Hause gereist sind, bereitet sich die Stadt darauf vor, die Arbeiten für längere Zeit zu unterbrechen. „Die Baustellen werden uns auf diese Weise schneller eingestellt, als dass wir kein Geld mehr hätten, das zu bezahlen“, fürchtet der Bürgermeister.

Corona legt Firmen in Merching lahm

Merching kann in normalen Zeiten auf ein leistungsfähiges Gewerbe zählen, allen voran den Forum Verlag. Doch Corona legt nun viele Betriebe lahm. Die Gemeinde Merching fürchte bei den Gewerbesteuereinnahmen einen massiven Rückgang, heißt es dazu von Alexandra Hagen aus der Finanzverwaltung: „Auch ich sehe dem mit Sorge entgegen, da die Gewerbesteuer für die Kommunen zur Finanzierung anstehender Projekte einen wichtigen Beitrag leistet“, sagt sie. Bedingt durch die Umsatzeinbußen der Unternehmer und den damit verbundenen geringeren Messbeträgen oder gar Verlustvorträgen könne es hier zu einem noch nicht bezifferbaren Einnahmeausfall kommen.

Die Merchinger Finanzexpertin fürchtet, dass dieser sich schon bei den Vorauszahlungen 2020 auswirken und auch in die Folgejahre noch ausdehnen wird, da die Veranlagungen zeitversetzt erfolgen und sich niedrige Veranlagungen oder Null-Veranlagungen dann auch wieder auf kommende Vorauszahlungen auswirken. Durch eventuelle Verlustvorträge der Unternehmen könne sich die jetzige Krise noch Jahre später auf die Gewerbesteuer auswirken.

Kissing kann Folgen von Corona noch nicht abschätzen

In Kissing sind die Gewerbesteuereinnahmen laut Bürgermeister Reinhard Gürtner mit 4,4 Millionen Euro im Haushalt für 2020 berücksichtigt. Er sagt: „Alle Kommunen, Länder und Bund werden Einbußen haben.“ Diese seien aber für die Gemeinde Kissing derzeit nicht absehbar. Ob er damit rechne, dass sich Firmen die Gewerbesteuervorauszahlungen stunden lassen? „Bei erheblichen Härten wäre das eine Möglichkeit der Unterstützung.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren