Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2000 Neuinfektionen an einem Tag
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Konzert: Die Musik der Friedberger Zeit

Friedberg

06.07.2010

Konzert: Die Musik der Friedberger Zeit

Die Musik der Friedberger Zeit

Virtuose Barockmusik für Trompete, Orgel und Orchester erklingt beim Konzert des Collegium musicum St. Jakob unter der Leitung von Kirchenmusiker Peter Schnur am kommenden Samstag, 10. Juli, um 18 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Jakob. Mit Werken von Händel, Purcell und Torelli (u. a.) entführen Peter Schnur (Orgel) und Friedemann Schuck (Solotrompete), unterstützt von den Streichern des Collegium musicum, in die prachtvolle Klangwelt des 17. und 18. Jahrhunderts.

Friedemann Schuck, gebürtiger Friedberger mit langjähriger Anstellung als Trompeter an der Bayerischen Staatsoper, Engagements bei den Münchner Philharmonikern sowie beim Orchester des Bayerischen Rundfunks, und Peter Schnur, als Kirchenmusiker von St. Jakob Kenner und Meister barocker Orgelmusik, spannen dabei auf einzigartige Weise den Bogen zwischen der "Friedberger Zeit" und ihrem klanglichen Umfeld der großen europäischen Barockmusik.

Barockes Programm

Die musikalische Reise dieses Konzerts führt mit Torellis Trompetenkonzert in D-Dur vom oberitalienischen Bologna des Jahres 1690 in die Londoner Lincoln's Inn Fields der 1730er-und 1740er-Jahre (Händel: Suite in D-Dur und Orgelkonzert no. 7 in B-Dur). Ihr musikalisches Ende findet die Reise im Salzburg des Jahres 1780, und zwar mit Mozarts Kirchensonate für Orgel und Streicher in C-Dur (KV 336) und ihrem galanten Nachklang zum ansonsten rein barocken Konzertprogramm. (FA)

Eintritt Der Eintritt ist für Besucher der "Friedberger Zeit" frei.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren