Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Konzerterlebnis mit Haydn und Smetana

11.03.2009

Konzerterlebnis mit Haydn und Smetana

Mering (geba) - Ein Musikabend ganz besonderer Güte dürfte für die Freunde der klassischen Musik am Samstag, 14. März, stattfinden, wenn das Orchester der Musikfreunde Mering um 20 Uhr zu seinem traditionellen Frühjahrskonzert in die Aula der Realschule einlädt. Kommen doch an diesem Abend wieder ausgesprochene Highlights der Klassik zu Gehör, bei denen die Orchesterdarbietungen unter der bewährten Leitung von Wolfgang Raab noch durch zwei hervorragende Instrumentalsolisten abgerundet werden.

Im Programmverlauf wird "Der Bär" aus der Sinfonie Nr. 82 von Josef Haydn das Publikum ebenso verzaubern wie die anschließenden "Zigeunerweisen" op. 20 von Pablo de Sarasate. Zu bewundern wird bei diesem Konzertbeitrag die geniale Virtuosität des jungen Hattenhofener Sologeigers Johannes Lechner sein. Lechner gehört mit seinen vierzehn Jahren bereits zu den ganz großen Talenten auf diesem Instrument. Im Jahr 2005 wurde der junge Mann an der Hochschule für Musik und Theater in München aufgenommen, ehe er zwei Jahre später bei Wonji Kim Ozim und Prof. Igor Ozim im Mozarteum Salzburg unterrichtet und dort ein Jahr später in das Programm der musikalischen "Hochbegabungsförderung" aufgenommen wurde.

Mehrfach erzielte Johannes Lechner erste Preise bei "Jugend musiziert" und erzielte 2006 beim internationalen Geigenwettbewerb in Italien einen hervorragenden zweiten Platz. Nach der Pause wird die 20 Jahre alte Friedbergerin Sonja Drexler das Publikum auf ihrer Harfe bei Karl Ditters von Dittersdorfs "Konzert für Harfe und Orchester" entzücken. Auch die junge Dame studiert inzwischen an der Münchener Hochschule für Musik und Theater u. a. das Instrument Harfe und erhielt bereits im Jahr 2007 für ihre beispiellosen Fertigkeiten an diesem schwierigen Saiteninstrument den ersten Preis beim Friedberger Musikwettbewerb.

Den Schlusspunkt des Konzertabends setzt dann der Beitrag "Die Moldau" aus Friedrich Smetanas Sinfonie "Mein Vaterland".

Eintrittskarten zu dem Konzertabend sind an der Abendkasse erhältlich. Zugang in die Realschule erfolgt diesmal am hinteren Eingang neben der Hauptschule Mering.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren