Newsticker

Weltärztebund-Chef: Bei 20.000 Neuinfektionen am Tag droht zweiter Lockdown
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Kunterbunt und kreativ

Projekttag

20.05.2015

Kunterbunt und kreativ

Tanz und Kreativität standen beim Projekttag in der Kissinger Grundschule auf dem Programm.
Bild: Christiane Dorr

Kunst, Musik und Tanz an der Grundschule Kissing

Ein kunterbuntes Lernangebot servierten Lehrkräfte und Eltern den Mädchen und Buben der Grundschule Kissing. Nur Kunst und Musik standen auf dem Stundenplan und das einen ganzen Vormittag lang. Dazu waren auch Eltern, Omas und Opas eingeladen und durften ihrem Kind bei der Arbeit über die Schulter schauen oder selbst Hand anlegen.

Da wurden Fliesen zertrümmert und zu neuen Mosaiken zusammengesetzt und eine vierte Klasse malte Bilder wie in der Steinzeit mit selbst angerührten Farben. Stempel für eigene Logos wurden entworfen und auf T-Shirts gedruckt. Lustige Vögel kamen aufs Papier, ebenso wie lachende oder wütende Fische und vieles mehr. „Heute macht Schule richtig Spaß“, meinte Michael, der gerade dabei war, einen Fisch mit einem richtig grimmigen Gesichtsausdruck zu kreieren. Andere Schüler regten Künstler wie Friedensreich Hundertwasser an, aus Karton eigene fantasievolle Häuser zu gestalten. Gehämmert, geklebt und gepinselt wurde im neuen Religionszimmer. Dort wurde die Türe mit religiösen Symbolen verschiedener Glaubensrichtungen und Friedenstauben verziert.

Einige Klassen hatten mit viel Mühe Theaterstücke einstudiert und führten sie am Projekttag ihrem Publikum vor. Die Kinder der Klasse 3d tauchten dagegen mit ihrer Lehrerin in die Märchenwelt ein und drehten sogar einen eigenen Film mit einer absolut neuen Inszenierung des Märchens Dornröschen. Neben weiteren künstlerischen Aktivitäten kam auch die Musik nicht zu kurz. Da wurden Gedichte vertont, eine Liedbegleitung eingeübt, auf Cajons getrommelt, mit Boomwhackers gegroovt oder eigene Partituren zu moderner Musik „gelegt“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Fröhlich und ausgelassen ging es in der Turnhalle zu

Besonders fröhlich und ausgelassen ging es in der Turnhalle zu, wo der Volksmusikbeauftragte des Bezirks Schwaben, Siegfried Bradl, alle anwesenden Kinder, Lehrer, Eltern und Großeltern zum Tanz aufforderte. Gleichzeitig übte die Klasse 4d das Lied „Bin i net a scheana Hahn“ ein. Da nützte man gleich die Pause zum gemeinsamen Musizieren: Die Volkstänzer tanzten zum Spiel und Gesang der Kinder. Der Elternbeirat bewirtete Schüler und Eltern. Am Ende des Projekttages fand wie auch im letzten Jahr ein Bücherflohmarkt statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren