Newsticker
Bundesregierung stuft mehr als 20 Länder als Hochrisikogebiete ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Landesausstellung: Bei der lokalen Wirtschaft ist Luft nach oben

Landesausstellung: Bei der lokalen Wirtschaft ist Luft nach oben

Michael Postl
Kommentar Von Michael Postl
12.08.2020

Plus Die Landesausstellung in Aichach-Friedberg begrüßte am Mittwoch ihren 20.000. Besucher. Um die Leute auch in Innenstadt zu locken, bedarf es eines Konzepts.

Äußerst Positives haben die Veranstalter der Bayerischen Landesausstellung in Aichach und Friedberg vollbracht. Die Zahlen steigen, der 20.000. Besucher ist Zeugnis davon. Mächtig ins Zeug gelegt haben sich die Stadt und das Haus der Bayerischen Geschichte, um die Ausstellung trotz Corona geregelt ablaufen zu lassen. Dazu haben sie ein umfassendes Konzept entwickelt, das, immer an die Lockerungen angepasst, die Attraktivität der Ausstellung steigert.

Lokale Betriebe in Friedberg werden auch dank Landesausstellung gefördert

Zudem scheint sie nun auch die lokale Wirtschaft wieder anzukurbeln, Gaststätten und Gasthäuser füllen sich immer mehr. Aber auch genug? Befragt man einzelne Gasthöfe, so verzeichnen diese tatsächlich einen leichten Besucheranstieg – Luft nach oben gibt es dennoch. Nicht zuletzt half auch der Friedberger Aktivring mit seinem Gutscheinheft, der zahlreiche Rabatte für lokale Läden enthält.

Seit Mittwoch ist die Landesausstellung in Aichach und Friedberg für Besucher geöffnet. Dabei geht das Haus der Bayerischen Geschichte neue Wege. Was die Besucher bislang davon halten.
Video: Michael Postl

Nach dem Ende der Landesausstellung könnte die Aktion ausgeweitet werden

Ob diese Aktion ausgeweitet wird, entscheiden die Verantwortlichen nach dem Ende der Ausstellung im November. Bislang ist sie ein Erfolg, die Aktionen treiben die Besucher der Landesausstellung immer mehr in die Innenstadt, die Gaststätten und Kneipen. Zu hoffen ist, dass das auch in Zukunft so bleibt.

Lesen Sie auch die Geschichte 20.000 Besucher der Landesausstellung bringen Leben in die Stadt

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren