1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Landesausstellung: Bleibt da noch Zeit fürs Museum?

Landesausstellung: Bleibt da noch Zeit fürs Museum?

Landesausstellung: Bleibt da noch Zeit fürs Museum?
Kommentar Von Ute Krogull
09.01.2020

Friedberg hat mit seinem Museum die Chance zu beweisen, dass es auch außerhalb der einmaligen Landesausstellung kulturell etwas zu bieten hat.

Mancher Friedberger dachte schon, auch das Museum müsse für die Landesausstellung schließen. Doch weit gefehlt. Man darf im Gegenteil hoffen, dass die Einrichtung von der publikumsträchtigen Sonderschau im Schloss profitiert. Was das Veranstaltungsprogramm anbelangt, hält sich das Team zwar zwischen Mai und Oktober zurück, um nicht dem Rahmenprogramm zu „Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte“ in die Quere zu kommen. Doch ansonsten ist es seine Chance, sich einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren.

Museum in Friedberg kann während Landesausstellung bestehen

Es ist ein kleines, aber feines Stadtmuseum mit gutem Design und vielen technischen Spielereien. Auf seine Art wird es auch neben einer Bayerischen Landesausstellung, die mit exquisiten Exponaten, ungewöhnlicher Ausstattung und einem Top-Multimedia-Einsatz punktet, bestehen können.

Das ist Friedbergs Möglichkeit zu zeigen, dass es auch außerhalb einer Ausnahme-Veranstaltung kulturell etwas zu bieten hat. Es bleibt zu hoffen, dass Besucher, die eine Ausstellung an zwei fast 20 Kilometer entfernten Standorten anschauen wollen, sich noch Zeit für ein Kleinod wie das Museum im Wittelsbacher Schloss nehmen.

Lesen Sie auch den Artikel: Im Friedberger Museum wird es bald voll

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren