Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Landgasthof Asum: Nägel mit Köpfen machen!

Landgasthof Asum: Nägel mit Köpfen machen!

Michael Postl
Kommentar Von Michael Postl
19.11.2020

Plus Wie weit soll Karl Asum seinen Nachbarn in Laimering noch entgegenkommen?

Der Streit um Karl Asums Bauvorhaben zieht sich weiter in die Länge. Den allermeisten Forderungen der Laimeringer ist der Wirt nachgekommen, hat die Zahl der Wohnungen, die Optik und die Dichte der Bebauung reduziert. Zeugnis davon ist, dass der Gemeinderat vorerst keinen Bebauungsplan über das Gelände legt.

Zufrieden sind die Anwohner jedoch weiterhin nicht, einige reden von einem Klotz, der ins Dorf gestellt werde und nicht zu dessen Charakter passe. Ein nachvollziehbarer Gedanke. Dennoch stellt sich die Frage, wie weit Asum noch von seinem ursprünglichen Plan abrücken soll. Denn je länger sich der Konflikt zieht, desto eher scheint der Gemeinderat bereit, Asums Vorhaben statt zu geben.

Ohnehin ist es nicht immer nachvollziehbar, was die Laimeringer kritisieren: Die Höhe, das dritte Geschoss, die Kubatur. Natürlich ist es verständlich, dass sie die Optik ihres Dorfes beibehalten wollen. Doch gerade mit dem Angebot, ein betreutes Wohnen einzurichten, kommt Asum den Anwohnern entgegen. Und das nicht zum ersten Mal. Ratsam wäre es also, bald Nägel mit Köpfen zu machen.

Lesen Sie dazu auch: Der nächste Akt im Streit um den Gasthof Asum in Laimering

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren