1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Landwirte ja, Lohnmast wird abgelehnt

Geflügelmaststall

09.06.2011

Landwirte ja, Lohnmast wird abgelehnt

Stellungnahme der Bürgergemeinschaft in Ried

Ried Die Bürgergemeinschaft in der Gemeinde Ried unterstützt im Grundsatz die mit dem aktuellen Bürgerbegehren verbundenen Forderungen an die Gemeinde. Laut einer Pressemitteilung gelte es nun, zu einem gemeinsamen Handeln zwischen der Bürgerinitiative, die sich gegen die derzeitige Planung für einen Geflügelmaststall südlich von Baindlkirch wendet, und der Gemeinde zu kommen. Werde auf diesem Wege ein rasches Einvernehmen im Sinne aller Beteiligten hergestellt, würde sich nach Auffassung der Bürgergemeinschaft ein Bürgerentscheid erübrigen.

Die Bürgergemeinschaft hält es im Hinblick auf eine geordnete Entwicklung der Gemeinde für notwendig, auf neue Anforderungen in der Landwirtschaft bzw. Nutztiermast reagieren zu können, um einen weitestgehenden Interessenausgleich zwischen Landwirtschaft und den Ansprüchen des überwiegenden Teils der Bevölkerung auf Erhalt der Lebensqualität zu erreichen. Dies dürfe nicht nur auf den Einzelfall hin geschehen, sondern auch im Hinblick auf mögliche weitere ähnliche Vorhaben.

Zwar gingen die Fachmeinungen über die Auswirkungen solcher Geflügelmastbetriebe auf Mensch und Umwelt auseinander. Um etwaigen Befürchtungen Rechnung zu tragen, sollte eine Bauleitplanung das Ziel verfolgen, über die gesetzlichen Mindestabstände hinaus sogenannte Sicherheitszuschläge bei den Abständen zu Siedlungen vorzusehen. Ansatzpunkt ist dabei zunächst die gewerbliche Tierhaltung, die nicht landwirtschaftlich privilegiert ist, weil kein hinreichender Zusammenhang mit landwirtschaftlicher Tätigkeit (Feldbau, Futtererzeugung für die Masttiere) besteht. Bauernhöfe, die nach der guten landwirtschaftlichen Fachpraxis sozial- und umweltverträglich arbeiten, wären dabei nicht gemeint. Massentierhaltung in Form von Lohnmast für Lebensmittel- und Fleischkonzerne müsse jedoch hinter den Interessen des Großteils der Bevölkerung zurückstehen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Es kommt auf das Landratsamt an

Bezüglich des Vorhabens Scheuffele gibt sich die Bürgergemeinschaft optimistisch, dass in diesem Sinne eine Lösung gefunden werden kann. Nun kommt es noch auf die Gemeinde und das Landratsamt an, die beiderseitigen Positionen zusammenzuführen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
45510922.jpg
Ried

Der Maststall kommt mit Bio-Label

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket