1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Maria Kappel braucht dringend ein neues Dach

Schmiechen

03.04.2018

Maria Kappel braucht dringend ein neues Dach

Zimmerer.JPG
4 Bilder
Riesige neue Balken bauen die Zimmerer Marius Dan und Jürgen Ruf (von links) ein.
Bild: Peter Stöbich

Die beliebte Wallfahrtskirche ist voraussichtlich noch bis Herbst geschlossen. Noch ist unsicher, wie viel die umfangreichen Sanierungsarbeiten kosten werden

Wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten bleibt die katholische Wallfahrtskirche Maria Kappel bei Schmiechen mindestens noch bis zum Herbst geschlossen. „Denn um das Gewölbe abzustützen, musste jetzt auch der Innenraum eingerüstet werden“, sagt Josef Mauser, Mitglied der Kirchenverwaltung. Eine halbe Million Euro, vielleicht auch mehr, werden die Erneuerung des Daches und Arbeiten am Turm kosten.

Das ursprünglich gotische Gotteshaus war im 17. Jahrhundert umgebaut und im 18. Jahrhundert in Rokokoformen ausgestaltet worden. Der heutige Bau entstand als Nachfolger einer spätgotischen Kirche, deren Chor als Gruftkapelle der Fugger übernommen wurde. Freifrau Leopoldine von Thünefeld, die letzte Patronatsherrin von Maria Kappel, veranlaßte zwischen 1929 und 1931 eine grundlegende Restaurierung, wegen der sogar ein zur Gutsherrschaft gehörender Bauernhof in Unterbergen verkauft wurde.

Mit dem Tod der Freifrau endete das Patronat der Gutsherrschaft über Maria Kappel und ging auf die Kirchengemeinde Schmiechen über, die heute Teil der Pfarreiengemeinschaft Merching ist. Die Wallfahrtskirchen-Stiftung hofft auf Zuschüsse von 70 Prozent zu den voraussichtlichen Kosten. Um die Restsumme aufzubringen, bittet die Pfarrei auf einem Schild in der Kirche um Spenden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Die Schäden sind zum Teil sehr weitreichend“, sagt Zimmerer Jürgen Ruf aus Nördlingen, der mit seinen Kollegen im Dachgebälk über schmale Bretter balanciert; das ist nicht ganz ungefährlich, denn dort oben rüttelt der starke Wind heftig an den Abdeckplanen. Die alten Holzbalken sind morsch und teilweise verfault, die riesigen neuen werden mit einem Kran aufs Kirchendach gehievt.

„Wir hoffen, dass dieses Jahr noch alles fertig wird“, sagt Mauser. „Das Innengerüst war zunächst nicht eingeplant, aber wir brauchen es zur Absicherung der Arbeiten; das verursacht natürlich zusätzliche Kosten.“

Die Wallfahrtskirche hat eine lange Geschichte. Die Familie Fugger hatte im frühen 16. Jahrhundert die Hofmark Schmiechen zusammen mit dem Schloss Schmiechen von Kaiser Maximilian I. erworben. Die Hofmark blieb 300 Jahre lang bis 1809 im Besitz der Fugger, das Wallfahrtskirchlein erinnert noch heute an die Grafen: Im Stuck am Chorbogen sieht man in einer Kartusche das Wappengeviert der Fugger von der Lilie.

Der größte Förderer von Maria Kappel war Graf Aloisius Fugger, der 1773 starb und dort begraben ist. Ab 1748 ließ er den Bau zur heutigen prächtigen Rokoko-Kirche ausgestalten. 1777 erhöhte man die Gruftkapelle und setzte ovale Fenster ein.

Den festlichen Innenraum schmückte Franz Xaver Schmuzer ab 1754 mit einer dezenten Stuckdekoration. Die Fresken stammen von Franz Martin Kuen. 1754 malte der Meister das Chorfresko mit Maria als Fürbitterin der Christenheit. Auf dem großen Langhausfresko von 1755 erkennt man Esther vor Ahasver.

1985 erfolgte eine Außenrenovierung. Jeweils am ersten Sonntag im Juli wird seit 1655 das Kappelfest gefeiert, das die Gläubigen der Umgebung mit einem Bittgang in die Kirche verbinden. 2011 wurde am Kappelfest der neu angelegte Kreuzweg von Weihbischof Anton Losinger eingeweiht.

Gottesdienste Aufgrund der Schließung können bis Herbst in Maria Kappel keine Hochzeiten, Maiandachten oder Gottesdienste stattfinden; letztere werden bei Beerdigungen in die Pfarrkirche verlegt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
mch_Forum.JPG
Wirtschaft in Merching

Preis für Forum Media Group

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden