1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Martha Reißner ist 70

18.05.2019

Martha Reißner ist 70

Martha Reißner feierte ihren 70. Geburtstag.
Bild: Werner Miller

Als waschechter Friedbergerin lag Martha Reißner ihre Heimatstadt schon immer am Herzen. Seit der Jugend engagierte sie sich auf vielfältige Weise. Das ist auch dieser Tage, da sie ihren 70. Geburtstag im engsten Kreis feiert, nicht anders. Mit den „Turnern“ fing alles an. Seit 1956 ist sie – mit einem Gastspiel bei der TSG Hochzoll – beim TSV Friedberg aktiv, dessen Turnabteilung sie von 1994 bis 2005 leitete. In dieser Zeit wuchs die Abteilung von 950 auf 1700 Mitglieder. Zwölf Jahre lang fungierte Reißner als Gau- und Bezirksjugendfachwartin im Turngau Augsburg und im Turnbezirk Schwaben. Sie gehörte zum Organisationsteam des TSV-Balls und bereitete das Deutsche Turnerjugendtreffen in Friedberg mit vor. Seit 1996 gehört sie dem Friedberger Stadtrat an, wo sie die Anliegen und Interessen von Jugend, Schule, Kultur und der Innenstadt vertritt. Sie gehörte zu den politischen Befürwortern des Baus der Sportanlage an der Hans-Böller-Straße. 2014 wurde sie als erste Frau in der Friedberger Stadtgeschichte zur 3. Bürgermeisterin gewählt.

Jenseits von Sport und Politik engagierte sich Martha Reißner 1992, 1995 und 1998 beim Altstadtfest „Friedberger Zeit“ und war 1992 Gründungsmitglied der „Bürger für Friedberg“, die mit dem Friedberger Advent und dem Friedberger Musiksommer Höhepunkte im gesellschaftlichen und kulturellen Leben der Stadt setzen. Über ihre Zeit als Lehrerin für Sport, Hauswirtschaft und Handarbeit an der Hauptschule Friedberg hinaus betreut sie auch im Ruhestand die Ndanda-Hilfe. (FA

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren