Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Mehr Realschüler, aber weniger Gymnasiasten

15.07.2010

Mehr Realschüler, aber weniger Gymnasiasten

Aichach-Friedberg Mit der neuen vierten Realschule im Kreis in Affing-Bergen steigt die Zahl der für die fünfte Klasse angemeldeten Kinder von 407 (aktuelles Schuljahr) auf 467 (Schuljahr 2010/2011). Diese und weitere Zahlen über Schüler und Klassen an den Landkreisschulen stellte gestern Kämmerer Josef Grimmeiß Kreis- und Bauausschuss des Kreistags vor.

Der ungebremste Zulauf zu den Realschulen liegt dabei ebenso im landesweiten Trend wie der Rückgang der Neuanmeldungen an den beiden Gymnasien in Aichach und Friedberg von 343 (aktuelles Schuljahr) auf 322 für das neue Schuljahr - dabei sind bei den 180 neu angemeldeten Kindern in Friedberg noch zwölf aus Augsburg, die zugewiesen wurden. Die Anmeldungen am Rudolf-Diesel-Gymnasium in Augsburg-Hochzoll (erste Anlaufstelle für Kinder aus Mering und Kissing) seien dagegen konstant, hieß es in der Sitzung.

Mit den drei fünften Klassen (83 Kinder) im Schulhaus in Bergen (insgesamt zehn Klassenzimmer) muss dort spätestens in drei Jahren gebaut werden, bestätigte Landrat Christian Knauer auf Nachfrage von Helmut Lenz (FW). Das wäre aber auch bei der Alternative in Dasing der Fall gewesen, so Knauer. Die Realschule Aichach hat durch Affing rund 20 Kinder weniger, dieses Schulhaus ist aber schon am Rande der Kapazität. Die Realschule Friedberg wird ausgebaut und hat mit 142 Neuanmeldungen wie Mering (101) nahezu identische Zahlen wie im Vorjahr. Auch die Zahlen an Förderschulen (81) und Fachoberschule in Friedberg (375) sind konstant. Verwundert zeigte sich Knauer über die "öffentliche Aussage eines Pädagogen". Gemeint war Dr. Bernhard Gruber, Leiter des Friedberger Gymnasiums: Der hatte in einem Leserbrief ein drittes Gymnasium im Landkreissüden als "überflüssig" bezeichnet. Derzeit fehlten im Kreis 23 Klassenzimmer für Gymnasiasten - in Friedberg stehen sechs Pavillons, das zeige doch allein den Bedarf, so Knauer. (cli)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren