Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Mering: Ehepaar in Mering wird nachts im eigenen Haus überfallen

Mering
18.03.2021

Ehepaar in Mering wird nachts im eigenen Haus überfallen

Drei maskierte Männer haben in Mering ein Ehepaar in seinem eigenen Haus überfallen.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Drei maskierte Einbrecher haben in der Nacht auf Donnerstag ein Ehepaar in dessen eigenem Haus in Mering überfallen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Die eigenen vier Wände sind der Platz, wo sich ein Mensch am sichersten fühlt. Doch dieses normalerweise selbstverständliche Empfinden wird ein Ehepaar aus Mering wohl lange nicht mehr haben. Die beiden Opfer eines Raubüberfalls im Alter von 62 und 64 Jahren befanden sich in ihrem eigenen Haus, im östlichen Bereich Merings, als es geschah.

Im Laufe der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben drei bislang unbekannte Täter die beiden Bewohner des Hauses überfallen und festgehalten. So berichtet es aktuell das Polizeipräsidium Schwaben Nord. Demnach konnte sich erst am frühen Morgen ein Opfer selbst befreien und die Polizei verständigen. Die Opfer blieben laut der Polizei körperlich unverletzt, sie wurden von den Rettungskräften ärztlich betreut.

Überfall im Haus: Täter in Mering waren maskiert und ca. 1,90 Meter groß

Nun hat die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg die Ermittlungen aufgenommen. Sie sucht nach den Tätern, die maskiert und dunkel gekleidet waren. Nach der Beschreibung der Opfer wird die Körpergröße der Männer auf ca. 1,90 Meter geschätzt und sie sprachen gebrochen Deutsch. Sie raubten Schmuck mit einem Wert im unteren, fünfstelligen Bereich. Bislang liegen der Polizei noch keine Täterhinweise vor.

Nähere Angaben zum Tatgeschehen machte die Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion am Donnerstagnachmittag nicht. Aus ermittlungstaktischen Gründen, so die Polizei-Einsatzzentrale in Augsburg, könne man momentan weder etwas dazu sagen, wie die Täter ins Haus gelangt waren, noch wie sie das Ehepaar festgehalten hatten.

In den vergangenen Wochen hatte es keine ähnlichen Raubüberfälle im Raum Augsburg gegeben; sie kommen laut Polizei vergleichsweise selten vor. Wer Einbrecher im Haus bemerkt, solle so schnell wie möglich die 110 wählen, um Hilfe zu rufen, und sich möglichst in einem Zimmer einschließen oder verbarrikadieren.

Die Kriminalpolizei Augsburg bittet wegen des Überfalls in Mering Zeugen, die verdächtige Beobachtungen insbesondere im Bereich der Hartwaldstraße, von Am Mitterfeld, der Reifersbrunner Straße und dem landwirtschaftlich genutzten Bereich gemacht haben oder denen dort geparkte ortsfremde Fahrzeuge aufgefallen sind, sich unter der Telefonnummer 0821/323-3810 zu melden. (gön, kru)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren