i
Foto: Christina Riedmann-Pooch
Foto: Christina Riedmann-Pooch

Das Bild zeigt einige Beteiligte der Spendenaktion.

Mering
16.05.2021

Schüler sammeln Spenden: 166.666 Mahlzeiten für arme Kinder

Von Christina Riedmann-Pooch

Kinder aus Mering, Merching und Ried sammeln mehrere Tausend Euro. So können Kinder in armen Ländern nicht nur in die Schule gehen, sie bekommen dort auch Essen.

Mary's-Meals-Botschafterin Gabi Binkert strahlt: Auch zu Corona-Zeiten haben Kinder und Erwachsene aus Mering, Merching und Ried mitgeholfen, Kindern in armen Ländern durch die Schulspeisung gleichzeitig eine Schulbildung zu ermöglichen: 9 Cent kostet eine Mahlzeit, für 18,30 Euro kann ein Kind ein Jahr lang in die Schule gehen.

Gerade während der Pandemie sind die Spenden wichtiger denn je: Zwar können etwa die Kinder in Indien und Kenia zeitweise auch nicht mehr die Schule besuchen - aber Amina Swedi, Landesvorsitzende für Mary's Meals, Kenia, berichtet, dass stattdessen Notfall-Essens-Pakete verteilt werden können, damit die Mahlzeit für die Familien gesichert ist. Sie sei sehr froh, dass das Mary's-Meals-Team mitten in dieser Pandemie einen anderen Weg gefunden habe, das Versprechen an die Kinder zu halten.

Möglich gemacht haben dies aber alle, die bei der diesjährigen Fasten-Mary's-Meals-Aktion mitgemacht haben, die bis kurz vor Ostern lief - mit überwältigendem Ergebnis: 573 Schüler können wieder für ein Jahr in die Schule gehen oder anders ausgedrückt: 116.666 Mahlzeiten sind mit den Spenden bezahlt, berichtet Gabi Binkert glücklich.

Schüler aus Mering und Ried sammeln Geld für arme Kinder

Weil ihre Kolleginnen aus der Ambérieu- und Luitpoldschule Mering, mit den Schulleiterinnen Susanne Geiger und Andrea Fischer, sowie Melanie Prager, Grundschule Ried, die Aktion so mitgetragen haben, haben die Schüler dort knapp 6000 Euro gesammelt: "Ganz stolz haben sie ihre Spenden mit in die Schule gebracht", weiß Binkert.

Es ginge dabei nicht darum, wie viel jeder einzelne spendet, sondern dass jeder noch so kleine Beitrag etwas bewegen kann, unterstreicht sie. Eifrig dabei waren auch die Kinder der Pfarreiengemeinschaft Merching, sowie zwei Hofläden aus Steinach mit den Familien Oswald und Schmelcher, die 4500 Euro bei der Aktion "Fill mugs to fight hunger" spendeten. Besonders freut die Mary's-Meals-Botschafterin, dass im kommenden Jahr die ganze Pfarreiengemeinschaft Merching ihre Beteiligung angekündigt hat - auch hier konnte sie alle mit dieser so einfachen wie effektiven Hilfsaktion überzeugen.

Dass auch wirklich jeder mühsam und hart verdiente Cent bei den bedürftigen Kindern ankommt, ist möglich, weil Franz Scheibenbogen von der Sparkasse Mering die Summe wieder gebührenfrei zählte. Gabi Binkert ist dankbar um jeden einzelnen Cent, der gesammelt wurde, um die Eltern und ihre Kollegen, die diese Aktion so unterstützt haben, jedes Kind, das sich für ein anderes eingesetzt hat. Für ein so dickes Dankeschön fehlen ihr eigentlich fast die Worte: "Ihr seid einfach super!"

Lesen Sie dazu auch:

Facebook Whatsapp Twitter Mail