Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Mering: Wie der "Rebell von Mering" dem Ort eine Notkirche beschert hat

Mering
14.05.2021

Wie der "Rebell von Mering" dem Ort eine Notkirche beschert hat

So sah die Baracke der Meringer Notkirche aus, die für 500 Gulden in Kiefersfelden erworben wurde.
Foto: Archiv Walter Schelle

Plus Pfarrer Josef Renftle gilt als Wegbereiter des Altkatholizismus. Er spaltete 1870 die Pfarrgemeinde in Mering - und brachte den Meringern den Ruf eines rebellischen Volks ein.

Im Hinblick auf die Meringer Chronik zum tausendjährigen Jubiläum der Marktgemeinde befassen sich derzeit Autoren mit vielen Aspekten der Ortsgeschichte. Vermutlich wissen viele Meringer nicht, dass es Ende des 19. Jahrhunderts an ihrem Wohnort sogar einmal eine Notkirche gegeben hat. Die Holzbaracke mit Türmchen stand von 1874 bis 1878 in der Meringerzeller Straße unweit der St. Michaelskirche. So kam es dazu.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.