1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Mering baut auf ein Trainerduo

Landesliga Südwest

18.05.2018

Mering baut auf ein Trainerduo

Der Fußball-Landesligist SV Mering: (von links) Präsident Georg Resch, Christian Cappek, Gerhard Kitzler und Fußballabteilungsleiter Anton Kanjo.
Bild: SV Mering

Gerhard Kitzler und Christian Cappek geben auch im nächsten Jahr beim MSV die Kommandos. Stätzlings Personallage bleibt weiterhin schwierig.

Sportlich ist die reguläre Saison in der Landesliga Südwest für die beiden Teams aus dem Altlandkreis – den SV Mering und den FC Stätzling – schon gelaufen. Der MSV landet im oberen Drittel bestenfalls auf Platz fünf, der FC Stätzling muss in die „Verlängerung“, sprich in die Abstiegsrelegation. Die wird übrigens am Pfingstsonntag ausgelost. Daher wirft schon eher die Saison 2018/19 ihre Schatten voraus – und auch hier sind in Mering bereits wichtige Weichenstellungen vorgenommen worden.

SV Mering – SC Olching Mit einem Sieg möchte sich das Team von Trainer Gerhard Kitzler von seinen Fans in die Sommerpause verabschieden – und schließlich sollen Freibier und Gegrilltes nach dem Schlusspfiff schmecken. Derweil bastelt man beim MSV schon eifrig an der kommenden Saison und hat hier bereits eine ganz wichtige Entscheidung getroffen: Gerhard Kitzler bleibt Trainer und ihm zur Seite steht – nicht mehr als Co.-Trainer sondern als gleichwertiger Part – Christian Cappek. Der ehemalige Profi ist zudem weiterhin Teammanager. „Wir sind mit der Arbeit der beiden vollauf zufrieden. Die beiden harmonieren prächtig“, begründete MSV-Präsident Georg Resch diesen Schritt. Unter diese Duo wurden die Ziele – eine ruhige Saison, ein einstelliger Tabellenplatz und eine Mannschaft, die eine Einheit darstellt – erreicht. Auch personell soll sich einiges tun, ließ der Präsident verlauten. Doch ehe es gegen Olching um die letzten Punkte geht, heißt es auch Abschied nehmen. Fränky Raic (zum TSV Friedberg) und Aykut Atay (zur TG Viktoria) werden ebenso verabschiedet, wie Physiotherapeutin Katrin Schuster. „Sie hat zwei Jahre tolle Arbeit geleistet“, lobte Resch. Christian Cappek hofft auf den Einsatz von Max Obermeyer. Sollte der spielen können, würde Moritz Neumann zur A-Jugend zurückgehen. Andreas Rucht und Daniel Greimel fehlen verletzt. (Samstag, 14 Uhr).

SC Ichenhausen – FC StätzlingAm Sonntag werden die Stätzlinger wissen, ob sie sich in der Relegation mit dem TV Erkheim (Vizemeister Bezirksliga Süd) oder dem TSV Gersthofen (Vizemeister Bezirksliga Nord) auseinandersetzen müssen. „Wir nehmen es, wie es kommt, wir können es uns eh nicht aussuchen“, meinte Trainer Alex Bartl. Der hat auch vor dem letzten Punktspiel Sorgen: „Max Heiß muss arbeiten, Simon Adldinger ist auf einer Hochzeit, Michael Thurk ist nicht da und Christoph Mittermaier sowie Manuel Utz sind noch angeschlagen“, so der Coach. Die beiden letztgenannten werden in der neuen Saison eh nicht mehr zur Verfügung stehen: Mittermaier geht nach Schwabmünchen, Utz wird sich dem SV Mering anschließen. „Wir wissen, dass ein Umbruch auf uns zukommt und diese Abgänge zu uns richtig weh“, erklärte Bartl. Wieder im Kader stehen Loris Horn und Burhan Bytyqi. Bartl sieht das Spiel in Ichenhausen als Test für die Relegation, die am Donnerstag, 24. Mai, beginnt. „Da kann sich jetzt noch der eine oder andere aufdrängen“, meinte der Trainer. Ein Punkt wäre gut und würde dem Team auch wieder mehr Selbstvertrauen einhauchen, ließ der FCS-Coach wissen. Spielbeginn ist am Samstag um 14 Uhr.

Die weiteren SpieleIllertissen II – Gilching, Gundelfingen – Nördlingen, Kaufbeuren – Oberweikertshofen, Memmingen II – Aindling, Aystetten – Türkspor, Bad Grönenbach – Raisting (alle Samstag, 14 Uhr).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
mch_Sturm_2.jpg
Verkehr

Bahnlinie bei Merching wieder frei

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden