Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Merings Einzelhandel zieht Tausende an

29.06.2009

Merings Einzelhandel zieht Tausende an

Mering Voll war es Freitagabend auf der Augsburger- und Münchner Straße. Mering Aktuell, der Verein der Einzelhändler am Ort, hatte zur zweiten Kultur- und Shopping-Night geladen und alle kamen. Tausende aus Mering und Umgebung fühlten sich von dem umfangreichen Programm angesprochen.

Sehr gut kam dabei an, dass die Festmeile dieses Mal schon an der Bahnunterführung begann und somit ein paar hundert Meter länger war. Wo sonst hätten die ganzen Stände, Musikkapellen und Mitmachangebote auch Platz haben sollen. Manch eine Familie hatte Schwierigkeiten, sich im Gedränge nicht zu verlieren. Wollten die einen der Musik lauschen, waren die anderen schon unterwegs zum Glücksrad, den Modellautos oder eine der Hüpfburgen.

Wollte sich der Papa über sein heimliches Wunschauto informieren, hatten die Kinder ihres längst gefunden. Und sie durften es auch gleich Probe fahren. Allerdings mit Wartezeit, denn beim Bobbycar-Rennen gab es schon mal eine längere Schlange. Etwas Pech hatten die kleinen Schauspieler des Neuen Theaters Mering. Ihre fleißig geprobten und gekonnt präsentierten Sketche gingen oft in der allgemeinen Geräuschkulisse unter. An Zuschauern hatte es nicht gefehlt.

Wem mit der Zeit die Füße schwer wurden, steuerte den Marktplatz an, wo die Organisatoren Tische und Bänke aufgestellt hatten. Nur, ganz einfach war es nicht, dort auch einen Sitzplatz zu finden. Wer einmal einen hatte, stand so schnell nicht wieder auf. Die Unterhaltung war einfach zu gut mit Blasmusik der Feuerwehrkapelle und später den Hits der 60er und 70er Jahre der Band "Maddox", so- dass viele es in Kauf nahmen, im Stehen zuzuhören und auch das eine oder andere Schmankerl zu verspeisen.

Mering Aktuell hat, wie schon im vergangenen Jahr, einen vollen Erfolg gelandet. Sogar das schlechte Wetter der vergangenen Tage besserte sich fast pünktlich zur Kultur- und Shopping-Night. Während es zur Eröffnung mit Bürgermeister Hans-Dieter Kandler und Mering-Aktuell-Vorsitzendem Eugen Beck noch ordentlich geregnet hatte, zeigte Petrus bald danach seinen guten Willen. Die Meringer und ihre Gäste drängten sich auf der ganzen Flaniermeile, bis schließlich um 23 Uhr der Nachtwächter mit seinen Gehilfinnen die Lichter auslöschte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren