Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Mit Anrufsammeltaxi schnell und günstig nach Friedberg

Friedberg

14.12.2020

Mit Anrufsammeltaxi schnell und günstig nach Friedberg

Mit dem Anrufsammeltaxi können die Bewohner von Haberskirch, St. Afra und Lindenau schnell und günstig nach Friedberg kommen.
Bild: Thorsten Jordan (Symbolfoto)

Die Stadt Friedberg und der AVV bieten für die Stadtteile einen neuen Service an. So funktioniert er.

Seit dem Wochenende gibt es ein neues Anrufsammeltaxi (AST), das die Friedberger Stadtteile St. Afra und Lindenau sowie Haberskirch mit der Kernstadt verbindet. Es fährt täglich, auch Samstag und Sonntag, im Stundentakt und zum Normaltarif. Darauf weist der Beauftragte des Stadtrats für den Öffentlichen Personennahverkehr, Manfred Schnell, hin.

"Das Anrufsammeltaxi ist ein Service, mit dem die Fahrgäste des ÖPNV günstig auch dann mobil sind, wenn Busse mangels Nachfrage nur selten oder überhaupt nicht fahren können", erläutert Schnell. Es fährt zu vorgegebenen Abfahrtszeiten, in der Regel stündlich, tagsüber bis kurz nach Mitternacht, wobei der Anschluss am Friedberger Bahnhof vom letzten Zug aus Augsburg abgewartet wird.

Für das AST gilt es, sich telefonisch 45 Minuten vor der fahrplanmäßigen Abfahrtszeit bei Taxi-Ruf unter der Nummer 08208/95 95 85 anzumelden, die Abholung erfolgt dann an der entsprechenden Bushaltestelle. Über die konkreten Abfahrtszeiten informiert die AVV-Fahrplanauskunft online (www.avv-augsburg.de), die App des AVV oder auch ein Aushang an der jeweiligen Haltestelle. Über den Kundenservice des AVV (0821/15 70 00 oder kundencenter@avv-augsburg.de) wird auf Wunsch ein individueller Fahrplan versandt.

Stadt Friedberg trägt Mehrkosten für das Anrufsammeltaxi

Für alle Fahrten innerhalb des Stadtgebiets Friedberg gilt Preisstufe 1, das sind derzeit maximal 1,60 Euro pro Person. Mit Streifenkarte oder Online-Kauf kommt die Fahrt noch günstiger. Die Stadt Friedberg übernimmt den Aufpreis für das AST von 2,50 Euro je Person und Fahrt. "Damit ist das Anrufsammeltaxi nicht teurer als eine normale Busfahrt", erklärt Manfred Schnell und macht noch auf einen besonderen Vorteil aufmerksam: "Die Rückfahrt von Friedberg erfolgt auf Wunsch am Zielort bis vor die Haustüre."

Die Anrufsammeltaxis sind am AST-Schild des AVV in der Windschutzscheibe erkennbar. In Friedberg werden die Haltestellen Marienplatz, Garage Ost, Krankenhaus, Bahnhof und die Haltestelle in der Marquardtstraße angefahren. (AZ)

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren