1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Mit bewährter Führung im Wahlkampf

Hauptversammlung

11.11.2019

Mit bewährter Führung im Wahlkampf

Die Bürgergemeinschaft Ried hat ihren Vorstand gewählt: (von links) unten: Elisabeth Fischer, 1. Vorsitzende, Ute Schübele-Weber, Kassenwartin, oben: Christine Peters, Schriftführerin und Siegfried Bless, stellvertretender Vorsitzender.
Bild: Tobias Reich

Rieder Bürgergemeinschaft wählt den Vorstand. Die Kandidatenliste für den Gemeinderat steht weitgehend

Die Bürgergemeinschaft in der Gemeinde Ried hat bei der Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt und kann sich auch hinsichtlich der Kommunalwahl 2020 auf eine bewährte Mannschaft verlassen. Die Mitglieder sind zuversichtlich, trotz eines deutlich zurückhaltenden Interesses an der Rieder Kommunalpolitik, wieder mit einer attraktiven Liste an den Start gehen zu können. Dem Vorstand liegen bereits ausreichend Zusagen für eine Kandidatur auf der Liste der Bürgergemeinschaft vor.

Erklärtes Ziel ist es nach Aussage der Gruppierung, erneut mit drei – besser noch mit vier – Gemeinderäten im neuen Rat vertreten zu sein. Die Nominierungsveranstaltung findet am 29. November im Bürgersaal der FFW Eismannsberg statt.

Sorgen bereitet den Aktiven dennoch das in der Öffentlichkeit schwindende Interesse an der Rieder Kommunalpolitik. Wer hier nachfrage, erhalte überraschende Antworten, heißt es in einer Mitteilung der Bürgergemeinschaft: „Den Bürgerinnen und Bürgern in der Gemeinde Ried geht es zu gut!“

Der aus vier Gruppierungen bestehende Gemeinderat und der Bürgermeister arbeiten parteiübergreifend sehr erfolgreich zusammen. Negativschlagzeilen wie Hühnerstall, Schweinemast, Schließung Kindergarten etc., sind laut Bürgergemeinschaft „Schnee von gestern“. Im Gegenteil, die Ortsteile werden nach und nach attraktiv gestaltet, die Seniorenarbeit laufe bestens, der Edeka Markt in der Rieder Ortsmitte ist installiert, die Wanderwege kartiert und vorgestellt und jetzt fährt auch noch der Bürgerbus. „Herz was willst du mehr!“, kommentiert die Bürgergemeinschaft und betont: „Wir meinen, dieser Erfolg hat viele Väter (und Mütter).“ Und damit das so bleibe, trete die Bürgergemeinschaft wieder an. Themen gebe es genug. Die Gruppierung freut sich über alle Interessierten, die mitwirken wollen. Auch auf der Gemeinderatsliste sei noch für einen Kandidaten Platz.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren