1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Mit dem Bollerwagen auf die Gartenschau

Veranstaltung in Kissing

28.04.2018

Mit dem Bollerwagen auf die Gartenschau

Kis_Gartentage2038.JPG
2 Bilder
Das malerische Anwesen Gut Mergenthau bietet immer eine stimmungsvolle Kulisse für die Gartenschau.
Bild: Peter Stöbich (Archiv)

Über 130 Aussteller bieten ab heute Vormittag auf Gut Mergenthau bei Kissing Pflanzen, Dekoratives und Expertenwissen. Wie die beliebten Aktionstage noch kinderfreundlicher und noch grüner werden sollen. Und was sonst noch neu ist.

Noch kinderfreundlicher und noch grüner – so soll die Ausstellung „Lebensraum Garten“ auf Gut Mergenthau bei Kissing werden. Das ist das Ziel der Gutsbesitzer, die die Veranstaltung heuer erstmals in Eigenregie organisieren. Sie erwarten vom heutigen Samstag, 28. April, bis Dienstag, 1. Mai, wieder rund 20000 Besucher aus der gesamten Region.

In den vergangenen 17 Jahren hat sich die Veranstaltung unter Paul Widmann und Reinhard Beschta zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Als Bewohner des malerischen Anwesens bei Kissing im Landkreis Aichach-Friedberg waren Monika Fottner und ihr Lebensgefährte Ulrich Resele schon immer stark mit eingebunden. Als ihre Vorgänger aus Altersgründen aufhören wollten, war die Übernahme daher keine große Frage: „Es ist eine schöne Veranstaltung, die wir immer gerne hier hatten“, sagt Monika Fottner zur Frage der Motivation, weiterzumachen.

Was sich die Neuen für die Lebensraum Garten ausgedacht haben

Die beiden „Neuen“ freuen sich darauf, ihre Ideen zu verwirklichen. Zusätzliche Sitzecken und Ruhebänke laden heuer zum längeren Verweilen ein. Unterdessen müssen die botanischen Einkäufe nicht in der Sonne vor sich hinwelken, sondern können in der neuen Pflanzengarderobe, einer Hütte beim Parkplatz, abgegeben werden. Schatten inklusive...

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Außerdem ist mehr für Familien geboten als in den Vorjahren. Es gibt ein Spielhaus, eine Gokart-Bahn und ein erweitertes Kinderprogramm mit Märchenerzähler und Kinderschminken. Nicht nur zur Beförderung der Kinder praktisch sind die großen Bollerwagen, die man kostenlos ausleihen kann. 50 Stück davon hat Monika Fottner extra für die Gartenschau angeschafft. Damit können die Besucher auch mehr Pflanzen und Dekoartikel kaufen und transportieren, so der Hintergedanke.

Und vielleicht lässt sich damit auch die ein oder andere Plastiktüte vermeiden – auch das hoffen zumindest die Organisatoren. Sie wollen ihre Ausstellung „Lebensraum Garten“ nämlich noch grüner gestalten. Und das bedeutet auch umweltbewusster und nachhaltiger. Gerade Bio-Betriebe sind den neuen Veranstaltern besonders willkommen. Über die Jahre wollen sie zudem den Anteil an Gärtnerbetrieben erhöhen.

Trotz dieser Änderungen behalten Monika Fottner und Ulrich Resele im Kern das gut funktionierende Konzept bei. Auf dem rund 11000 Quadratmeter großen Gelände präsentieren sich die Aussteller rund um Floristik, Gartenbau, Gartenkunst und Accessoires.

Rund 25 Prozent von ihnen sind heuer neu dabei, andere stellen in Mergenthau schon seit den Anfangszeiten aus. Die Verköstigung ist sichergestellt. Und für Unterhaltung sorgt das Rahmenprogramm mit Fachvorträgen und Musik. Einige Gruppen und Künstler sind dabei auf dem ganzen Gelände unterwegs und treten an verschiedenen Ecken auf.

Nur eines ist nicht mehr möglich: ein Besuch im Hiasl-Museum, das ebenfalls auf Gut Mergenthau angesiedelt war, aber im vergangenen Herbst geschlossen wurde. Die Schau mit allem Wissenswerten rund um das Schicksal des bayerischen Räubers, Wilderers und Volkshelden Matthäus Klostermayr soll in Kissing einen neuen Standort bekommen. Noch ist aber kein geeigneter Platz gefunden, denn „waldnah“ soll er sein.

Termin 28. April bis 1. Mai. Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und Montag von 10 bis 19 Uhr und Dienstag 10 bis 18 Uhr. Parkplätze ausreichend vorhanden. Weitere Informationen und das vollständige Programm gibt es im Internet unter www.lebensraum-garten.de.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
44807380.jpg
Sportler des Monats

Kraftvoll, reaktionsschnell, sprintstark

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden