Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Mit dem höchsten der Gefühle

Konzert

01.04.2015

Mit dem höchsten der Gefühle

Brillanter klassischer Musikabend mit kurzweiliger Literatur über die Liebe in der Meringer Bücherei

Mit der Sängerin und Schauspielerin Janet Bens boten die Musikerinnen Carolina Nees und Shantala Vallentin den Besuchern in der Meringer Bücherei eine Stunde Musik und Literatur unter dem Motto „Es ist das höchste der Gefühle, die Liebe“. Das Publikum belohnte das Trio mit viel Applaus.

Der Abend begann mit Mozarts fröhlichem Duett für zwei Flöten, das Nees auf der Oboe und Vallentin auf der Querflöte spielten. Dass die beiden ein eingespieltes Team sind, war schon in ihrem ersten Vortrag zu hören. Doch sie steigerten sich von Stück zu Stück. Als zweites führten sie ein Duett für zwei Flöten von Wilhelm Friedemann Bach, einem Sohn von Johann Sebastian Bach, auf, das die Musikerinnen mit schnellen, schweren Passagen forderte. Höhepunkt waren das moderne „Pezzo fantasioso“ des deutsch-koreanischen Komponisten Isang Yun, der von 1917 bis 1995 lebte, sowie Friedrich Kuhlaus Duo Concertante. Es gelang ihnen, auch hohe Töne, Triller und Läufe sehr sauber zu spielen. „Wir haben extra bei einem Professor in Mannheim Unterricht erhalten, um ein gutes Konzert zu geben“, verriet die in Berlin geborene Vallentin, die mit 16 Jahren als Jungstudentin am Richard-Strauss-Konservatorium in München studierte und vor einem Jahr ihr Diplomstudium an der Hochschule für Musik in Nürnberg beendete. Ihre Partnerin Carolina Nees studierte ihr Instrument Oboe drei Jahre in Salzburg, weitere drei Jahre in Nürnberg und nach dem Diplom jetzt in Mannheim. An der Hochschule für Musik und Theater München, an der Shantala Vallentin seit Herbst 2014 Musik- und Kulturmanagement studiert, lernte sie die Schauspielerin und Sängerin Janet Bens kennen, die seit zehn Jahren beim Hoftheater Bergkirchen (Kreis Dachau) engagiert ist, das jährlich nicht nur zwölf Werke im Repertoire hat, sondern auch in ganz Bayern auf Schultournee geht, um für Schüler Stücke wie Robinson, Faust oder Werke von Brecht aufzuführen.

Bens unterhielt zwischen den Musikstücken mit passenden Gedichten, Briefen und Texten. Nach Mozarts Duett las sie seinen Brief an Konstanze vor, auch William Shakespeare oder Bertolt Brecht hatte sie ausgewählt. Amüsant war Karl Valentins Liebesbrief und „Ich habe dich so lieb“ von Joachim Ringelnatz. Mit Duetten aus Mozarts Zauberflöte, die Papageno und Papagena im Original singen und die das Duo Papagena mit Querflöte und Oboe interpretierte, ging ein vergnüglicher Abend zu Ende.

Wer mehr über das Duo Papagena oder Janet Bens erfahren möchte, findet Infos unter www.janetbens.de und www.duo-papagena.de. Am Pfingstmontag, 25. Mai, sind alle drei Künstlerinnen um 19 Uhr in der Pfarrkirche Bergkirchen wieder zu hören.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren