Newsticker
RKI: 23.804 Corona-Neuinfektionen und 219 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Mit diesem Plan soll Derching in die Zukunft kommen

Ortsentwicklung

02.11.2019

Mit diesem Plan soll Derching in die Zukunft kommen

Derching nimmt am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teil. Foto: Th. Rummel

Der Friedberger Stadtteil Derching beteiligt sich an einem bundesweiten Wettbewerb. So soll die Jury überzeugt werden.

Mitte des Jahres haben sich die Derchinger dafür entschieden, am Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teilzunehmen. Über viele Wochen haben sich interessierte Bürger dafür eingesetzt das beste für ihren Ort herauszuholen. Nun konnte einer Expertenkommission und Bürgermeister Roland Eichmann das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit präsentiert werden.

Derchings Dorfplatz soll schon bald neu gestaltet werden

Bei einer über zweistündigen Führung durch den gesamten Ort warteten die Beteiligten mit Zahlen, Daten und Fakten, persönlichen Geschichten und Anekdoten auf. Beginnend am Feuerwehrhaus ging es zuerst um die künftige Gestaltung und Nutzung des Dorfplatzes, welcher in den kommenden Jahren neu gestaltet werden soll. Über einen kurzen Abstecher bei der 1994 restaurierten Alten Kirche St. Fabian und Sebastian ging es im Anschluss zur Fallobstwiese nahe der Feriensiedlung Kohlstatt. Dort informierten Mitglieder des Gartenbauvereins über die Bedeutung von Grünbepflanzungen, nicht zuletzt für das Erscheinungsbild, für den Ort. Weiter ging es zur Wasserwacht-Station am Derchinger Baggersee, wo über die Zukunft dieses Naherholungsgebietes gesprochen wurde.

Von dort aus fuhren die Kleinbusse zum kürzlich erweiterten Gewerbegebiet, wo ein Augenmerk darauf lag, dass die neue Bebauung nun das Gewerbegebiet flächenmäßig den Großteil des Ortes ausmache. Das sorgt zwar für gesicherte Arbeitsplätze in der Zukunft, die Derchinger wünschen sich jedoch, dass auch Wohnbebauung ausgeweitet und somit auch die Familienplanung in den Mittelpunkt gerückt wird.

Die Rundtour führte über den „Kobus“, wie der örtliche Krautgarten genannt wird und den Kindergarten wieder dahin, wo sie begonnen hatte, zum Dorfplatz. Mit einem kurzen Abstecher in die Neue Kirche und den außergewöhnlichen Friedhof (beides konzipiert und gestaltet vom damaligen Ortspfarrer Anton Moser) endete die Ortsbesichtigung.

Im Florianstüberl der Freiwilligen Feuerwehr schilderte die Arbeitsgruppe „Soziales und kulturelles Zusammenleben“ bei Kaffee und Kuchen das Dorfleben heute und informierte über Ideen für mögliche zukünftige Veränderungen.

Derching bekommt Lob von der Expertenkommission

Die Expertenkommission lobte den Einsatz der teilnehmenden Interessenten und zeigte sich freudig überrascht. Derching steht nun mit einem Fuß im Bezirksentscheid. Dieser wird im kommenden Juni ausgetragen. (FA)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren