1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Mittelschule wird wieder zur Baustelle

Gemeinderat

16.03.2019

Mittelschule wird wieder zur Baustelle

Die Hauswirtschaftsräume im Untergeschoss des Westtrakts der Grund- und Mittelschule Merching werden in den Sommerferien saniert.
Bild: Christina Riedmann-Pooch

In den Sommerferien stehen in Merching die Sanierung der Fachräume und eine Reihe von Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen an. Bürgermeister Walch sieht einen Zusammenhang mit Merings rasantem Wachstum

Fast schon mit einer gewissen Tradition werden in den Sommerferien wieder die Handwerker in Merchings Grund- und Mittelschule loslegen. Durch die steigenden Schülerzahlen, insbesondere durch die rasante Ortsentwicklung der Marktgemeinde Mering, deren Mittelschüler ja die Schule in Merching besuchen, werden eine ganze Reihe von Sanierungs- , Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen unabdingbar, wie Bürgermeister Martin Walch in der jüngsten Gemeinderatssitzung noch einmal darlegte.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Besonders erfreulich sei bei den anstehenden Sanierungsarbeiten im Westtrakt des Erdgeschosses, die vor allem die Küche, Hauswirtschafts- und Handarbeitsraum betreffen, dass die Gemeinde Merching großzügig durch ein Förderprogramm der Regierung unterstützt wird. Für dieses hat sich die Verwaltung vergangenes Jahr noch kurzfristig beworben. Ursprünglich wären andere Sanierungsmaßnahmen geplant gewesen, durch die unverhoffte Förderung zog man die Sanierung der Hauswirtschafträume nun zeitlich vor.

Bei der Vergabe der Gewerke bekam die Gemeinde die angespannte Auftragslage der Handwerker zu spüren. Viele gaben gar kein Angebot ab, weil sie „hoffnungslos ausgebucht seien“, erläuterte Walch. Deshalb sei er froh, dass er zu jedem Gewerk mehrere Angebote erhalten habe, sodass die Sanierung wie geplant laufen könne. Die Kosten, die sich für das jeweils günstigste Angebot dabei summieren, sind beeindruckend: Rund 59000 Euro werden für die Bauhauptarbeiten veranschlagt, für knapp 8000 Euro wurden die Malerarbeiten vergeben, die Innentüren schlagen mit beinahe 18000 Euro zu Buche, Bodenbelagsarbeiten werden mit gut 19000 Euro berechnet, und für den günstigsten Innenausbau erhielt ein Schreiner für rund 18000 Euro den Zuschlag. Bemerkenswert war hier, dass sein Mitbewerber für die gleichen Vorgaben (inklusive gleicher Holzart) fast um das Doppelte höher lag.

Mittelschule wird wieder zur Baustelle

Zu Buche schlagen auch die Fliesenarbeiten mit 16000 Euro, die Trockenarbeiten werden sich auf fast 40000 Euro belaufen. Insgesamt werden die Kosten für diese Gewerke also auf rund 178000 Euro berechnet.

Zwar würden ein paar kleine Vorarbeiten voraussichtlich bereits in den Pfingstferien und nach den Abschlussprüfungen der neunten Klassen beginnen, bestätigt Geschäftsführer der Gemeinde Rainer Fieber. Aber richtig losgehen soll es mit der Sanierung des Westtraktes im Erdgeschoss der Mittelschule mit Sommerferienbeginn.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren