1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Musikalische Reise durch die Welt der Farben

Kirche

11.07.2018

Musikalische Reise durch die Welt der Farben

Die Jakobsingers zusammen mit den Instrumentalisten unter der Leitung von Andrea Schmid gaben ein stimmiges, abwechslungsreiches Konzert in der Stadtpfarrkirche St. Jakob.
Bild: Manuela Rieger

Ein Abend wie ein Regenbogen: Jakobsingers, Instrumentalisten und Redner gestalten ein ungewöhnliches Konzert

Es war fast wie eine Bitte an die Welt, an einem Abend, an dem fast überall auf der Welt Unruhe herrscht: Die Jakobsingers intonierten gemeinsam mit Instrumentalisten und Rednern in der Stadtpfarrkirche St. Jakob aus der keltischen Messe das Lied „Deep Peace“. Dieses Lied über „Tiefen Frieden“ stand für die Farbe Lila. Sie wirkt spannungsgeladen, unruhig, widersprüchlich und doch irgendwie harmonisch und vereint Gegensätze zu einem – eigentlich nicht – stimmigen Ganzen.

Der Chor der katholischen Gemeinde St. Jakob hatte zu einem besonderen Abendlob eingeladen. In den Farben des Regenbogens entwickelt jede Farbe ihre eigene Symbolik und steht auch in der Begegnung mit Gott für die menschlichen Eigenschaften, Gefühle und persönlichen Erfahrungen. Die Sängerinnen und Sänger spannten den Bogen von Frieden über Hoffnung und Liebe bis zum Segen, klangen mal nachdenklich, zweifelnd oder strömten über vor Freude. Die Freude des Chores am Singen sprang auf das Publikum genauso über wie die anrührenden Melodien und Liedtexte.

Neben dem Klavier mit Reinhard Biederwolf und der Gitarre von Kristina Roth sorgten Bianca Schüssler und Barbara Biederwolf mit der Violine, Regina Förg an der Querflöte und der sonore Bass von Hans Färber für die instrumentale Begleitung des Chores. Zwischendrin erklang eine afrikanische Trommel, gespielt von Stephan Fritz. Im Mittelgang war ein großer Kerzenhalter mit bunter Kerze aufgestellt, an dem zur jeweils angesagten Farbe ein Tuch gehängt wurde. Auch ein paar der Chormitglieder hatten sich mit bunten Tüchern geschmückt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eindrucksvoll waren die meditativen Texte über Farbe, gesprochen von Manuela Mack und Albert Bauer, die zwischen einzelnen Liedblöcken zum Nachdenken einluden. Blautöne werden zu den kalten Farben gezählt, die generell kühl wirken, Distanz schaffen und Sachlichkeit vermitteln. Aber als Erstes assoziieren wir sofort den strahlenden Himmel und das weite Meer. Entsprechend auch die gesungenen Lieder: „Fließe, gutes Gotteslicht“ oder „Berge mich“.

„Unser Gott“ (Keltische Messe) stand unter dem Bereich Grün – die Farbe des Ausgleichs und der Harmonie, der Hoffnung. Sie steht für den Frühling und die Natur, übt eine entspannende Wirkung aus und hat etwas Geheimnisvolles an sich.

Gelb steht für Heiterkeit, Optimismus und Lebensfreude, Bewegung, Freiheit und Leichtigkeit. Aber auch für Neid, Missgunst und Verrat. Die Farbe ist verbunden mit dem Element Luft, steht für Geist und Intellekt und ist durch die Verbindung mit der Sonne eine sehr alte Symbolfarbe. Aus der keltischen Messe war „Segne den Mond“ zu hören.

Dynamisch, lebensbejahend, wärmend – all diese Eigenschaften vereint die Farbe Orange in sich. Unter dieser Farbe sang der Chor afrikanische Lieder.

Die Farbe Rot vereint zahlreiche Eigenschaften in sich: Aufpeitschend, dynamisch, belebend. Sie symbolisiert das Glück und die Liebe, sie stärkt unsere Willenskraft und sorgt für positive Schwingungen. „Herr, wohin sonst“ und „You are my all in all“ erklangen unter diesem Farbaspekt. Zu hören waren außerdem Lieder aus dem Gesangbuch. Langer Applaus.

Anschließend an das Konzert in der Stadtpfarrkirche St. Jakob waren die Besucher zu Begegnung und Gesprächen bei Brot und Wein ins Pfarrzentrum geladen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_5322.JPG
Kommentar

Gaststube in Schmiechen schöner gestalten

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket