Newsticker

Merkel warnt: "Wir riskieren gerade alles, was wir in den letzten Monaten erreicht haben"
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Nach dem „ZukunftsMarkt“ kommt das „ZukunftsKino“

Mering

14.11.2016

Nach dem „ZukunftsMarkt“ kommt das „ZukunftsKino“

Beim ersten Meringer ZukunftsMarkt war viel los und nun soll es mit einem ZukunftsKino weitergehen.
Bild: Michael Dudella

Das Meringer Bündnis hat viele weitere Termine geplant.

Nach dem erfolgreichen ZukunftsMarkt Mering startet das „Bündnis für Nachhaltigkeit“ nun das ZukunftsKino. Gezeigt werden im dreimonatigen Rhythmus Filme, die sich mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ beschäftigen. Der erste ZukunftsKino-Abend startet am Mittwoch, 16. November, um 19.30 Uhr in der Bücherei Mering. Gezeigt wird der 45-minütige Film „Der Agrar Rebell – Permakultur in den Salzburger Alpen“.

Dieser ist aus der Reihe „NaturGerecht“ vom Filmproduzenten Bertram Verhaag und beschreibt die naturnahe aber sehr erfolgreiche Bewirtschaftung eines Bergbauernhofes ganz ohne Pestizide, Herbizide oder Dünger. Ein solcher Film regt zum Nachdenken an, deshalb sind die Besucher anschließend zur Diskussion eingeladen. Der Eintritt ist frei. Beim Candle-Light-Shopping am Freitag, 18. November, ist das Bündnis mit einem Infostand über das Fest sowie einem Modell des ökologischen Fußabdrucks vertreten. Hier kann jeder Besucher seine eigene Ökobilanz sichtbar erstellen und auch Anregungen für eine Veränderung bekommen. Der Stand befindet sich unmittelbar vor dem „Gebrauchwarenkaufhaus“ in der Münchener Straße 5.

Auch der Termin für den zweiten ZukunftsMarkt steht nun fest: Am Sonntag, 25. Juni, findet er im Lippgarten, bei schlechtem Wetter in der Mehrzweckhalle statt. Dabei soll es auch wieder Informationen, Produkte und Aktionen zum Thema „Nachhaltigkeit“ geben. Beim Markt der Ideen wollen die Organisatoren nach Möglichkeiten suchen, wie die Schöpfung vor negativen Umwelteinflüssen bewahrt werden kann, beispielsweise im Hinblick auf Plastikvermeidung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Natürlich möchten die Verantwortlichen auch wieder für den kulinarischen Genuss sorgen und ein Kulturprogramm mit Vorträgen, Darbietungen und Bands sowie Kapellen wird dabei auch nicht zu kurz kommen.

Anregungen Für weitere Informationen oder Anregungen steht im Auftrag des „Bündnis für Nachhaltigkeit“ Michael Dudella von der Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), Augsburg, Telefon 0821/3166-3523, zur Verfügung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren