Newsticker
Ukrainische Truppen in Lyssytschansk von Einschließung bedroht
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Natur in Friedberg: Ein Hoch auf die Gartensaison

Natur in Friedberg
14.04.2018

Ein Hoch auf die Gartensaison

Sabine Dempfle (Baumschule Ketzer) freut sich, dass „lebendige Gärten“ wieder im Kommen sind – auch wenn sie mehr Arbeit machen.
6 Bilder
Sabine Dempfle (Baumschule Ketzer) freut sich, dass „lebendige Gärten“ wieder im Kommen sind – auch wenn sie mehr Arbeit machen.

Für Gartenfreunde ist es höchste Zeit aufzuwachen. Der Trend geht zu Wellness oder „lebendigen Gärten“. Und pflegeleicht sollte es sein. Wächst das zusammen?

„Mensch und Tier haben dieses Jahr besonders lang Winterschlaf gehalten“, berichtet Sabine Dempfle, Geschäftsführerin bei Ketzer Baumschulen-Gartengestaltung. Kaum scheint die Sonne wieder regelmäßig, erinnern sich Hausbesitzer, dass sie einen Garten haben. Seitdem geben sich die Kunden bei dem Fachbetrieb in Friedberg die Klinke in die Hand. Für viele Pflanzen kommt der Schnitt jetzt reichlich spät, denn er sollte in der winterlichen Saftruhe der Pflanzen erfolgen. Jetzt dagegen steht die Pflanzzeit an. Auch hier ist Eile angesagt, denn nach dem langen Winter treiben die Pflanzen dank der aktuellen Wärme schneller aus. Zu viel Hektik für Hausbesitzer, die ihren Garten als eine Art Open-Air-Wohnzimmer verstehen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.