Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Neuer Festplatz in Friedberg: Das Volksfest muss bei den Plänen im Fokus stehen

Neuer Festplatz in Friedberg: Das Volksfest muss bei den Plänen im Fokus stehen

Neuer Festplatz in Friedberg: Das Volksfest muss bei den Plänen im Fokus stehen
Kommentar Von Ute Krogull
03.03.2020

Der Volksfestplatz von Friedberg verändert sich stark. Eines ist dabei wichtig, schreibt unsere Kommentatorin

Wer denkt, in Friedberg verändere sich nie etwas, muss sich nur den Volksfestplatz vor 20 oder 30 Jahren vor Augen rufen: Eine Asphaltfläche , nur morgens und mittags belebt, wenn Scharen von Kindern, die mit den Schulbussen ankamen und abfuhren. Einmal im Jahr war Volksfest – sonst nichts. Dann wuchsen rundum die Schulen, Musikpavillon, Feuerwehrhaus und Skateranlage wurden errichtet, das Areal ist mittlerweile ein riesiger Parkplatz. Schöner ist der Platz selber trotz der gelungenen Architektur rundum nicht geworden. Deswegen ist es gut, dass der Stadtrat von Profis ein Konzept mit Hand und Fuß entwickeln lässt.

Volksfest Friedberg: Städteplaner warnen vor Platzmangel

Städteplaner warnen seit Langem, dass angesichts des Flächenmangels Nutzungskonflikte für die wenigen freien Areale in Kommunen drohen. Jetzt, wo einschneidende Veränderungen am Festplatz anstehen, ist der Zeitpunkt, diese Konflikte zu lösen. Und daran zu denken, dass eines wichtig ist: Das mehr als 70 Jahre alte Volksfest , das dem Areal seinen Namen gab, muss ein Herzstück der Planungen sein. Auch wenn es nur wenige Tage im Jahr stattfindet, ist es eine Veranstaltung, die die Stadtgesellschaft prägt und zusammenhält. Es gehört in die Mitte der Stadt.

Lesen Sie den Bericht: Wird das Volksfest unter dem Neubau der Pallotti-Schule leiden?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren