Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Nordumfahrung: "Der Zug ist auf dem Gleis"

31.07.2010

Nordumfahrung: "Der Zug ist auf dem Gleis"

Affing Bei der Informationsveranstaltung der neu gegründeten IGOA nahm Bürgermeister Rudi Fuchs zu den Plänen für die Umgehung Stellung. Er stellte fest: "Alle unsere Bürger wollen die Umgehungsstraße. Nur wollen sie die einen im Süden, die anderen im Norden."

Die einzig realisierbare Trasse

Fuchs erinnerte daran, dass das Straßenbauamt den Gemeinderäten im Jahre 2003 schon gesagt habe, nur die Nordvariante sei die einzig realisierbare Trasse. Ähnlich trat das Staatliche Bauamt bei den Varianten der Nordtrasse im März 2007 an den Gemeinderat heran. Nur die Variante B werde planerisch weiter verfolgt, habe es geheißen. Damit sei die Maßgabe des Gemeinderatsbeschlusses aus dem Jahr 2001 (15. März) hinfällig geworden. Damals hatte sich der Rat für eine Trassenführung hinter der Kläranlage in Anwalting ausgesprochen.

Schneller gehe es bei der Westumfahrung voran. "Wo wir was in der Hand haben, sind wir zeitnah unterwegs", kommentierte Fuchs die Handlungsweise seiner Kommune. Grund sei schon erworben, Ausgleichsflächen seien gesichert. Noch im September 2010 komme es zur Auslegung der Trasse.

Im Juli 2009 habe Affing ein Verkehrsgutachten von Professor Kurtschak angefordert. Der unumstrittene Experte habe im März 2010 bestätigt, dass die Nord- und die Westumfahrung für sich verkehrlich wirksam seien. Damit wären die Trassen juristisch weniger anfechtbar. Der Vorentwurf für die Nordumfahrung liege jetzt bei der Regierung von Schwaben. "Wenn er in circa einem halben Jahr durch ist, dann gehe ich davon aus, dass er beklagt wird", leistete Fuchs etwaigen Illusionen keinen Vorschub. "Der Zug Nordumfahrung ist aufs Gleis gesetzt", umschrieb Rudi Fuchs die Situation und stellte fest: "Es ist auf alle Fälle schön zu sehen, dass es ganz viele gibt, die für die Nordumfahrung sind." (mgw)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren