1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Nur ein Punkt beim Kellerkind

Landesliga Südwest 

04.04.2018

Nur ein Punkt beim Kellerkind

Markus Gärtner (hier beim Kopfball) war in Raisting am Ende der Garant für den Punktgewinn des SV Mering. Der Torjäger sicherte mit einem verwandelten Handelfmeter den Meringern das 1:1-Unentschieden.
Bild: Peter Kleist

Mering läuft auch beim 1:1 in Raisting wieder einem Rückstand nach. Torjäger Markus Gärtner sichert der Kitzler-Elf in der Schlussphase das Unentschieden.

Der SV Mering musste sich am Mittwochabend mit einem 1:1-Unentschieden beim abstiegsbedrohten SV Raisting zufrieden geben. Auch am Ammersee liefen die Meringer wieder einem Rückstand nach – und zwar über 40 Minuten lang. Erst in der 79. Minute gelang Markus Gärtner mit seinem 15. Saisontreffer noch das Tor zum 1:1-Endstand.

Merings Trainer Gerhard Kitzler hatte die akut abstiegsgefährdeten Oberbayern „mit dem Messer zwischen den Zähnen“ erwartet. „Und es war das erwartet schwere Spiel, indem wir halt wieder einmal in Rückstand gerieten“, meinte Kitzler nach dem Schlusspfiff. Mering musste sowohl auf den grippeerkrankten Kapitän Stefan Wiedemann als auch auf Torhüter Adrian Wolf verzichten. Zudem herrschte am Ammersee ein brutaler Wind, der den Akteuren auf beiden Seiten zu schaffen machte. In der 34. Minute durften die Raistinger Fans unter den 200 Zuschauern jubeln – Ludwig Huber hatte mit einem sehenswerten Weitschuss das 1:0 für Raisting erzielt.

Wie in den bisherigen Spielen in dieser Frühjahrsrunde traten die Meringer erst nach der Pause dominant auf und rissen das Spielgeschehen an sich. Pech hatten die Meringer dann in der 70. Minute, in der es einen Elfmeter für den MSV hätte geben müssen. „Das war ein ein klares Foul an Harald Kerber“, schimpfte der Meringer Coach. Doch neun Minuten später gab es dann Strafstoß für den Gast – diesmal wurde ein Handspiel eines Raistingers geahndet. Markus Gärtner trat an und verwandelte sicher zum 1:1-Ausgleich. In den letzten Minuten spielten die Meringer nach der Gelb-Roten Karte für Christoph Schmitt noch in Überzahl, aber ein weiterer Treffer wollte dem Team nicht gelingen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Mit dem in Führung gehen haben wir’s momentan nicht so. Das wäre aber schön, wenn uns das mal gelingen würde, dann würden wir uns sicher leichter tun. Der Punkt war jedenfalls verdient“, meinte Kitzler. Vielleicht gelingt dem MSV ja am Sonntag gegen Cosmos Aystetten wieder einmal in einem Spiel das erste Tor.

Mering Köpper, Krebold, Gocevic, Lutz, Cosar, Greimel (46. Obermeyer), Kusterer (74. Reich), Gärtner, Kerber, Rajc (63. Fuchs), Ersoy. – Tore 1:0 Ludwig Huber (34.), 1:1 Markus Gärtner (79./Handelfmeter) – Gelb-Rot Christoph Schmitt (Raisting/85.) – Schiedsrichter Manuel Müller

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Ein_Team%2c_das_zum_Wohle_des_Seniorenheims_St._Theresia_bestens_harmoniert_-_Generaloberin_Schwester_Gabriele_und_Einrichtungsleiterin_Eva_Finkenzeller_(2).tif

Heimelige Atmosphäre für Senioren in Mering

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen